Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Volksradfahren lockt viele Teilnehmer

Langenhagen Volksradfahren lockt viele Teilnehmer

Einmal rund um Langenhagen führte am Sonntag bei schönstem Sommerwetter das 45. Volksradfahren des Radsportclubs Blau-Gelb Langenhagen und des Sportrings Langenhagen. Einmal mehr waren viele Familien unterwegs auf dem Rundkurs, der in diesem Jahr wieder vom Flughafen unterstützt worden ist.

Voriger Artikel
Polizei hat viel zu tun
Nächster Artikel
Trecker-Club feiert mit Detailliebe

Auch Familie Naethe holt sich am Kontrollpunkt in Krähenwinkel ihren Stempel des Volksradfahrens.

Quelle: Neander

Langenhagen. Knapp 400 Teilnehmer hatten die Organisatoren am Ende des Tages auf ihren Teilnehmerlisten. "Das ist fast exakt soviel wie im vergangenen Jahr", fasste es Vorstandsmitglied Walter Euhus für den gastgebenden Radsportclub zusammen. "Wir haben wirklich viele Familien dabei gehabt; die Stimmung war gut und alle waren zufrieden."

Der Flughafen Hannover hatte in diesem Jahr zum zweiten Mal die Veranstaltung finanziell unterstützt und zudem einen besonderen Ansteck-Pin für die Teilnehmer produzieren lassen. "Außerdem konnten wir mit seiner Hilfe auch die Preise für die Tombola attraktiv gestalten", betonte Euhus, darunter ein Flug im Simulator des Flughafens. Als Hauptgewinn wurde unter allen Teilnehmern ein Essen im Maritim Airport Hotel Hannover verlost. Zudem gibt es Sonderpreise für den jüngsten und den ältesten Teilnehmer.

An den insgesamt sechs Kontrollpunkten wurden die Veranstalter von ortsansässigen Vereinen unterstützt, die auch für Getränke oder einen kleinen Imbiss sorgten. In Krähenwinkel erwartete die Teilnehmer dann gegen Mittag der Stopp am Restaurant Jägerhof, der für die Gäste draußen eine Grillstation aufgebaut hatte.

doc6q17my2wio7otu6s9mt

Fotostrecke Langenhagen: Volksradfahren lockt viele Teilnehmer

Zur Bildergalerie

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr