Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ortsdurchfahrten werden saniert

Langenhagen Ortsdurchfahrten werden saniert

Innerhalb weniger Wochen müssen in ganz Langenhagen mehrere Landesstraßen saniert werden. Davon betroffen ist die Bothfelder Straße, vor allem aber die Ortsdurchfahrt von Engelbostel und Schulenburg. Die Arbeiten müssen beendet sein, bevor auf der A 2 die nächste Baustelle startet.

Voriger Artikel
Die IGS Süd ist angekommen
Nächster Artikel
Kinder sind in der Kirche willkommen

Auch die Ortsdurchfahrt von Engelbostel über die Resser Straße und Alt-Engelbostel wird mehrere Tage lang voll gesperrt werden.

Quelle: Neander

Langenhagen. Start der Arbeiten wird im April auf der Bothfelder und Godshorner Straße sein. Dort müssen mehrere kleinere Schadstellen auf sämtlichen Richtungsfahrbahnen saniert werden. Auftraggeber ist das Land.

Diese Instandsetzungsarbeiten stehen seit der Übergabe der Ortsdurchfahrten an die Stadt aus, wurden aber aufgrund anderer Baustellen in der Stadt bislang verschoben. „Nun müssen wir ein sehr enges Zeitfenster nutzen“, sagt Anette Mecke, Abteilungsleiterin für Verkehr und Straße. „Wir haben nur den April und Mai, danach beginnt das Land wieder mit den Bauarbeiten auf der A 2.“ Dann müssten die in Langenhagen betroffenen Straßen wieder als Ausweichrouten verfügbar sein.

Aufgrund verschärfter Bestimmungen im Arbeitsschutz können die Fahrbahnen für diese Arbeiten nicht mehr einspurig gesperrt werden. Auf der Bothfelder und der Godshorner Straße muss der Verkehr deshalb komplett jeweils auf eine Richtungsfahrbahnen umgeleitet werden. Die Arbeiten werden deshalb laut Mecke in mehrere Abschnitte unterteilt.

„Für Grundstücksanlieger zwischen der Tankstelle nahe Sollingweg im Osten und der Ackerstraße im Westen werden sich deshalb mehrtägige Sperrungen der Grundstückszufahrten nicht vermeiden lassen“, räumt Mecke ein.

Die Langenhagener Straße sowie die Hannoversche Straße werden im Umfeld der Autobahnzufahrt deshalb zeitweise voll gesperrt werden. Betroffen sind von diesen Vollsperrungen auch eine Tankstelle an der Bothfelder Straße sowie eine an der Hannoverschen Straße in Schulenburg-Süd. „Wir werden aber versuchen, die Behinderungen so gering wie irgendmöglich zu gestalten“, betont Mecke. Voll gesperrt werden muss Straße Alt Engelbostel und die Resser Straße. Die Tankstelle in Engelbostel liegt jedoch außerhalb des Areals.

Für alle Sperrungen erarbeite die Stadt zum Teil weiträumige Umfahrungen. Abschließend müssen auf der Wagenzeller Straße im Weiherfeld Fahrbahnmarkierungen erneuert werden.

Die Dauer der Arbeiten pro Standort schätzt Mecke vorsichtig auf etwa ein bis zwei Wochen. „Das hängt jetzt aber alles davon ab, welche Firma den Auftrag nach der Ausschreibung bekommen hat und wie sie die Arbeiten koordinieren wird.“ Sobald diese Details bekannt sind, würden sie rechtzeitig vor Baubeginn veröffentlicht.

doc6ogn0nquyur1m86cw4c2

Start der Bauarbeiten ist auf der Bothfelder Straße (1), es folgt die Ortsdurchfahrt von Engelbostel (2) sowie die Schulenburger und die Langenhagener Straße (3 und 4). Zum Abschluss werden die Fahrbahnmarkierungen in Kaltenweide (5) erneuert.

Quelle: bd/gh

Von Rebekka Neander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr