Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Walsroder Straße ist endlich wieder frei

Langenhagen Walsroder Straße ist endlich wieder frei

Einen Schönheitspreis wird der Straßenabschnitt nicht gewinnen. Aber das wird den Pendlern auf der Walsroder Straße kaum wichtig sein. Von Bedeutung ist nur eines: Voraussichtlich von heute an ist die Einbahnstraße zwischen dem Langenforther Platz und der Konrad-Adenauer-Straße Vergangenheit.

Voriger Artikel
Spende versüßt Familien das Fest
Nächster Artikel
Feuerwehrhaus bleibt auch 2016 ein Thema

Die Löcher sind geschlossen, die Markierungen aufgebracht: Nach fast einem halben Jahr wird die Walsroder Straße wieder in beide Richtungen befahrbar sein.

Quelle: Rebekka Neander

Langenhagen. Es ist vollbracht: Die Wasserrohre unter der Walsroder Straße sind ausgetauscht, die Anschlüsse an die angrenzende Bebauung dicht und die Fahrbahn für die Autos wieder zu. All das sollte eigentlich bereits Anfang November so weit sein. Dass die Aufgabe der Einbahnregelung in Richtung Süden nun quasi zur Weihnachtsbescherung gerät, hatte einen kleinen, aber umso ärgerlicheren Hintergrund.

Mitte Juli war die Fahrbahn in Richtung Süden zur Einbahnstraße gemacht worden. Vor allem für die Pendler aus Hannover in Richtung Norden bedeutete dies in den Hauptverkehrszeiten lange Wartezeiten am Langenforther Platz. Eine Umleitung war über die Bothfelder Straße in Richtung Reuterdamm ausgeschildert.

Bis Mitte September lief auf der Baustelle alles nach Plan. Seinerzeit sprach aus Sicht des Bauherrn Enercity nichts gegen eine Öffnung der Straße im November. Doch dann erwiesen sich die verlegten neuen Rohre als nicht dicht.

Die Suche nach dem Leck, so Unternehmenssprecher Carlo Kallen im November, gestaltete sich extrem aufwendig, da es sich um ein sehr kleines Loch handeln müsse. Ein sichtbarer Wasseraustritt konnte nicht ausgemacht werden. Lediglich die Druckprüfungen ergaben kritische Werte. So wurde Muffe für Muffe kontrolliert. Dass die Fahrbahn nach Erledigung auch aller Anschlussarbeiten im Laufe der vergangenen drei Wochen eher einem Flickwerk ähnelt, verrät ein wenig über die Zukunftspläne. Die Stadt will den Abschnitt komplett neu gestalten, um die verkehrliche Situation wie auch Parkplätze und Gehwege zu verbessern. Diese Arbeiten werden im nächsten Jahr vorbereitet, ein Baustart ist jedoch erst für 2017 geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr