Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Walter Hoops ist gestorben

Krähenwinkel Walter Hoops ist gestorben

Walter Hoops ist kurz vor seinem 80. Geburtstag gestorben. Über 45 Jahre lang hatte er sich für mehr Verkehrssicherheit, vor allem für Kinder, eingesetzt.

Voriger Artikel
Gymnasiums-Cafeteria besteht seit zehn Jahren
Nächster Artikel
Stadt: Radweg ist breit genug

Walter Hoops (rechts), hier bei seiner Veranschiedung aus dem Ortsrat, ist gestorben.

Quelle: Melanie Otte

Langenhagen. Seit dem 26. November 1970 hat sich Walter Hoops für einen sicheren Schulweg am Benskamp eingesetzt. Darüber sind die eigenen Kinder, wie auch seine Enkelin Joanna inzwischen erwachsen geworden. Nun, nach 45 Jahren, hat die Region für einen Radweg entlang der Heinrich-Hagemann-Allee grünes Licht gegeben. Baustart sollte wohl im nächsten Jahr sein.

Doch das erlebt Hoops nun nicht mehr. Das langjährige SPD-Ortsratsmitglied ist am 3. Dezember kurz vor seinem 80. Geburtstag gestorben. SPD-Fraktionschef Marc Köhler hob die Verdienste Hoops’ hervor, die dieser sich speziell für mehr Verkehrssicherheit in Krähenwinkel erworben hat. Nach 30 Jahren im Ortsrat verließ Hoops aus gesundheitlichen Gründen 2014 das Gremium. „Doch immer, wenn es die Gesundheit zuließ, war er gern gesehener Gast in den SPD-Abteilungsversammlungen“, erinnert sich Köhler. „Wir wollen in Walters Sinne hoffen, dass der Fußweg wirklich rasch umgesetzt wird“, sagt er.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr