Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Wasserwelt öffnet Mitte Oktober

Langenhagen Wasserwelt öffnet Mitte Oktober

Zum Abschluss der Herbstferien will die Stadt die Wasserwelt eröffnen: Der erste Sprung ins Wasser sei am 16. Oktober möglich, kündigte Stadtbaurat Carsten Hettwer am Donnerstag im Betriebsausschuss des Bades an. Hettwer versucht zudem die Versorgungslücke für die Vereine im September zu schmälern.

Voriger Artikel
Die Feuerwehr feiert 125-jähriges Bestehen
Nächster Artikel
Walsroder Straße wird ab Mittwoch gesperrt

Seit Mittwoch geben bunte Holzstäbe schon einen optischen Vorgeschmack auf den Buddel-Spielplatz am neuen Schwimmbad. Voraussichtlich wird dieses Mitte Oktober eröffnet.s

Quelle: Neander

Langenhagen. Einen ersten Blick ins Bad werfen können alle Interessierten bereits am Sonnabend, 14. Oktober, bei einem Tag der offenen Tür. Ein Sprung in die Becken wird an diesem Tag allerdings noch nicht möglich sein, wie es am Freitag im Rathaus hieß. Den offiziellen Auftakt des Eröffnungswochenendes bildet die Politik: Sie bekommt ausgerechnet am Freitag, 13. Oktober, einen gesonderten Empfang in der Wasserwelt.

Mit diesem nun erstmals offiziell verkündeten Termin rückt die Stadt noch einmal 14 Tage hinter den im Juni im Rat beschlossenen Eröffnungszeitraum. In dem Beschluss war salomonisch von einem Start "ab dem 1. Oktober" die Rede. Wie Hettwer, der während der Bauphase auch Betriebsleister des Bades ist, erläuterte, sei diese Verzögerung den Herbstferien geschuldet. "Der Feiertag am 3. Oktober sowie die Ferien selbst sind für eine solche Startphase eher ungünstig. Deshalb haben wir uns in Abstimmung mit der Betreibergesellschaft GMF für dieses Datum entschieden."

Abseits aller Marketingargumente vergrößert diese Entscheidung jedoch die Versorgungslücke für die Schwimmvereine in Langenhagen. Das Bad in Godshorn wird am 31. August definitiv seinen letzten Betriebstag anbieten können. "Danach wird darin noch nicht einmal mehr ein Hund schwimmen", stellte Godshorn-Chef Stefan Otte am Freitag auf Nachfrage klar. Der Stadt ist diese Diskrepanz durchaus klar, wie Hettwer am Donnerstagabend in der Ausschusssitzung betonte. Ein durchgängiger Betrieb in Godshorn bis zur Eröffnung des Schwimmbades in der Kernstadt sei aber zum einen nicht zu finanzieren gewesen. Dies sei auch Ergebnis der Verhandlungen mit den Vereinen. "Zum anderen aber ist es eine Personalfrage: Die GMF übernimmt auch Mitarbeiter aus Godshorn, und diese sollen eine Einarbeitungsphase im neuen Bad haben."

Die jetzt beschlossene Verzögerung um noch einmal zwei Wochen bedeute keine Veränderung für Godshorn: Dem Vernehmen nach möchte die GMF mit allen neuen Mitarbeitern zum selben Zeitpunkt beginnen. Gleichwohl deutete Hettwer an, in neuen Gesprächen mit der GMF auszuloten, ob die Vereine während der Probephase des Betriebes das Bad punktuell bereits nutzen könnten.

Irritation um Finanzlage in Godshorn

Für leichte Irritation vor Beginn der Ausschusssitzung sorgte am Donnerstag Jörg Tuchenhagen, Kassenwart des SV Langenhagen. Der Verein ist alleiniger Anteilseigner der Betreibergesellschaft des Hallenfreibades in Godshorn. Tuchenhagen wollte von Politik und Verwaltung in der Einwohnerfragestunde wissen, warum die Stadt bis heute nicht dem Angebot der Gesellschaft gefolgt sei, alle Rechnungsbelege durch einen Fachmann prüfen zu lassen. Und ob es noch eine Chance gebe, den im Februar vom Rat abgelehnten Antrag auf Erhöhung des städtischen Betriebskostenzuschusses zu wiederholen. Andernfalls müsse die Politik sich bewusst sein, dass sie ein Unternehmen unter Umständen in die Zahlungsunfähigkeit laufen lasse.

Ob dies tatsächlich der Fall sein wird, darüber allerdings wollten weder Tuchenhagen an diesem Abend noch Geschäftsführer Stefan Otte am Freitag auf Nachfrage Genaueres sagen. "Wir können alles bezahlen", betonte Otte. Ob dafür allerdings die Stammeinlage des Vereins oder andere Reserven aufgebraucht werden müssten, wollte Otte "derzeit nicht öffentlich" thematisieren. Otte zeigte sich nicht glücklich über Tuchenhagens Auftritt im Ausschuss. Gleichwohl attestierte Otte, der auch Vorsitzender des SV Langenhagen ist, Tuchenhagen hohe Kompetenz als Kassenwart. Dass er in dieser Funktion Sorge um die Finanzlage des Vereins habe, sei verständlich.

doc6w3fmwr8eo6qpkxy5di

Fotostrecke Langenhagen: Wasserwelt öffnet Mitte Oktober

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr