Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kinder haben nur noch ein Spielgerät

Langenhagen Kinder haben nur noch ein Spielgerät

Dort, wo Kinderaugen eigentlich glänzen sollen, trifft man derzeit nur auf traurige Gesichter. Der Spielplatz des Kindergartens der Martinsgemeinde in Engelbostel zeigt sich eher trist und öd. Nur noch eine einzige Schaukel steht im Außenbereich. Davor bildet sich regelmäßig eine Schlange.

Voriger Artikel
Kind von Auto angefahren - Fahrer flüchtet
Nächster Artikel
Ein Blick in die Container

Vor der letzten verbliebenen Schaukel auf dem Spielplatz bildet sich regelmäßig eine Schlange mit wartender Kinder.

Quelle: privat

Engelbostel-Schulenburg. Jedes Jahr erhält der Kindergarten der für Engelbostel und Schulenburg zuständigen Martinskirchengemeinde Besuch von Fachleuten, die die Spielgeräte überprüfen. „In letzter Zeit waren das keine angenehmen Besuche“, teilt Pastor Rainer Müller-Jödicke jetzt mit. Denn seit 2014 wurden ein Spielhaus, eine Rutsche und ein Klettergerüst abgebaut. Und jetzt sind auch die Schaukel und das Kletterschiff bedroht, berichtet der Geistliche weiter. „Für die Kinder keine schönen Aussichten.“ Denn schließlich toben täglich 46 Kinder auf dem Außengelände herum.

Es müssen dringend neue Spielgeräte her, meint Müller-Jödicke. Geplant sind eine größere Schaukel, eine Wasserspielanlage und eine Kletterkombination. Dank privater Spenden und Zuschüsse von Diakonie und Kirche ist bereits ein Startkapital von gut 27.000 Euro vorhanden. Aber es fehlt noch eine Summe von etwa 53.000 Euro, um das Außengelände wieder in ein Kinderparadies zu verwandeln.

Nun hat sich im Kindergarten ein Team aus Eltern, Kirchenvorstand und Kita-Team gebildet, das mit dem Projekt „Hand in Hand stiefeln wir ins Kita-Land“ diese Summe über Spenden aufbringen will. „Die sind richtig kreativ geworden, haben sich in einem eigens gegründeten Fundraising-Arbeitskreis unter Leitung von Marcus Dohm, Fundraising-Experte des Kirchenkreisamtes, ein Konzept ausgedacht“, berichtet der Pastor ferner. Das Projekt soll am 29. Mai beim Gemeindefest gestartet werden – mit einer noch geheimen Aktion, wirbt Müller-Jödicke.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr