Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Staus drohen ab Anfang April in der Stadt

Langenhagen Staus drohen ab Anfang April in der Stadt

Die Baustellenampeln sind bereits aufgestellt: Ab April beginnen die umfangreichen Sanierungsarbeiten auf der Bothfelder und Godshorner Straße. Dann wird es eng auf der Hauptverkehrsachse Langenhagens. Es drohen erhebliche Verkehrsbehinderungen, warnt die Stadtverwaltung.

Voriger Artikel
Verkehr soll von hier aus gemanagt werden
Nächster Artikel
Was Osterurlauber jetzt beachten müssen

Ab Anfang April drohen wegen Bauarbeiten Staus auf der Bothfelder und Godshorner Straße - auch im Kreuzungsbereich am Langenforther Platz.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. Zwischen dem westlichen Silberseeparkplatz und der Westfalenstraße drohen auf der vierspurigen Bothfelder und Godshorner Straße ab dem 4. April Staus: Der Grund sind umfangreiche Sanierungsarbeiten, die das Land Niedersachsen und die Stadt Langenhagen in Auftrag gegeben haben. Diese Instandsetzungsarbeiten stehen seit der Übergabe der Ortsdurchfahrten der Landesstraße 382 an die Stadt aus. Sie wurden aufgrund anderer Baustellen in Langenhagen bislang verschoben.

Nach Auskunft von Stadtsprecherin Juliane Stahl sollen die Arbeiten etwa vier Wochen dauern. In dieser Zeit rechnet sie mit Beeinträchtigungen auf der Hauptverkehrsachse. Denn wegen geänderter Arbeitsschutzbestimmungen müssten die beiden Richtungsfahrbahnen nacheinander auf gesamter Länge gesperrt werden. Ab dem 4. April soll in der ersten Bauphase die Schäden der Richtungsfahrbahn West beseitigt werden. "Diese Phase dauert voraussichtlich bis Dienstag, 12. April, an", kündigt Stahl an. Im Anschluss werde "die sehr
aufwendige Verkehrssicherung innerhalb von sechs Werktagen umgesetzt".

Die Stadtverwaltung rechnet damit, dass der zweite Bauabschnitt am 20. April beginnt - dann die Fahrbahn in Richtung Westen gesperrt wird. Dazu wird die
Richtungsfahrbahn West bis voraussichtlich 29. April gesperrt.

Während der Arbeiten können Stahls Angaben zufolge alle großen Kreuzungen in diesem Bereich passiert werden. Zudem seien sowohl Tankstelle, Einzelhändler und Dienstleister an der Bothfelder Straße im Abschnitt zwischen Walsroder Straße und Sollingweg weitgehend durchgängig erreichbar. "Die Stichstraßen im Sanierungsabschnitt müssen hingegen entsprechend der Bauphasen im Einmündungsbereich zur Landesstraße gesperrt und als Sackgassen ausgeschildert werden", kündigt Stahl ferner an. Außerdem fallen die Fußgängerüberwege an der Godshorner Straße an der Ecke Vosskamp und Sattelhof weg. Eine Umleitung wird aber ausgeschildert.

Auch wenn mit erheblichen Behinderungen gerechnet werden darf, hebt Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer hervor, dass die Stadt auf die Sanierung gewartet habe. "Es ist in unserem Sinn, dass alles ordentlich wird - ungeachtet der kurzfristigen Einschränkungen", betont der Verwaltungschef. 

Das die Arbeiten nun beginnen, steht im direkten Zusammenhang mit der ab Mai geplanten Sanierung der Autobahn 2 im Bereich Langenhagen. Denn dann wird die Ortsdurchfahrt als Ausweichroute benötigt. 

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr