Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
„Wir feiern in Heiners Sinne“

Langenhagen „Wir feiern in Heiners Sinne“

Die Nachricht von Heiner Rusts Tod wirkt bei den Schützen noch heftig nach. Doch die nun Verantwortlichen der drei am Schützenfest beteiligten Vereine müssen auch nach vorn blicken. Die gute Nachricht: Die Schützen erhalten überall Hilfe - etwa im Rathaus oder in den Vereinen selbst.

Voriger Artikel
Kinder lernen, sich zu wehren
Nächster Artikel
Herabfallender Ast verletzt Frau

Übernehmen Verantwortung für das Langenhagener Schützenfest: Peter Patz (von links), Marco Greeske, Eckard Ferkau und Michael Freiberg.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. Michael Freiberg vom Schützenverein Langenforth - er führt nach dem Tod des Oberschützenmeisters momentan die Geschäfte der Schützen-Gemeinschaft - bringt es auf den Punkt: „Die Trauer ist groß, doch man unterliegt den Sachzwängen“, meint er angesichts des am 27. August beginnenden Schützenfestes.

Zum Glück für die Beteiligten hatte Rust im Vorfeld noch fast alles für das Fest geregelt. „Wir müssen nur noch die einzelnen Fäden aufnehmen und verknüpfen“, sagt Freiberg. Peter Patz von der Schützengesellschaft Langenhagen ergänzt, dass das Fest, „so wie von Heiner Rust geplant auch durchgezogen wird“. „So hätte er es gewollt“, betont Freiberg. Auch die seit dem Wochenende überall ausliegende Schützenfestbroschüre trägt noch Rusts Handschrift. Er hatte sie faktisch fertig - inklusive eigenem Grußwort. „Das haben wir deshalb auch bewusst so gelassen“, berichtet Marco Greeske, Schatzmeister der Schützen-Gemeinschaft.

Gleichwohl: Natürlich wird das 53. Fest der Schützen-Gemeinschaft angesichts des Todes vom Oberschützenmeister nicht wie die vorangegangenen ablaufen. Es beginnt am Donnerstag mit einer Gedenkminute für Rust. Zudem lassen die Brinker Schützen, der Heimatverein des Oberschützenmeisters, in diesem Jahr die Königsfeier ausfallen. Auch die Königsscheiben sollen erst im Herbst angebracht werden - Rust ist in diesem Jahr auch noch der Titelträger gewesen.

Wie geht es mit der Schützen-Gemeinschaft als Zusammenschluss der drei Langenhagener Vereine weiter? „Die wollen wir weiter fortführen, in der Tradition des Schützenwesens“, betont Freiberg. Frühestens im Herbst soll über eine Nachfolge beraten werden.

Erst einmal unterstützen sich die drei Schützenchefs gegenseitig. Außerdem loben Patz, Freiberg und Eckard Ferkau als kommissarischer Vorsitzender des Schützenvereins Brink die gute Zusammenarbeit mit Mitarbeitern des Rathauses zum Ablauf des Schützenfestes und die Hilfe, die sie in den eigenen Vereinen erfahren.

Für Greeske steht indes fest, dass nach der Gedenkminute dann aber auch Schützenfest gefeiert werden soll - „in Heiners Sinne“.

Das Programm

Donnerstag, 27. August

19 Uhr Konzert des Blasorchesters Langenhagen im Festzelt; 19.30 Uhr Einmarsch der Fahnen und des Rates der Stadt Langenhagen mit dem Musikcorps Langenforth samt Fassanstich; 22 Uhr Musik vom Plattenteller.

Freitag, 28. August

19 Uhr Haxenabend im Festzelt mit Musik von den Bayern Stürmern.

Sonnabend, 29. August

19 Uhr Einmarsch der Schützenvereine und Musik von DJ Steven; 21 Uhr Rock und Pop mit der Band BrunsBerg.

Sonntag, 30. August

12 Uhr Schützenschmaus mit dem Jugend-Blasorchester Lucka; 14.30 Uhr Empfang der Gastvereine im Rathausinnenhof; 15.30 Uhr Festumzug durch die Stadt; 16.30 Uhr Konzert der Kapellen und Spielmannszüge im Festzelt; 18 Uhr Discomusik vom Plattenteller.

Montag, 31. August

Von 14 bis 18 Uhr Kindertag auf dem Festplatz mit ermäßigten Preisen; 17 Uhr Einmarsch der Vereine ins Festzelt; von 17.30 bis 22 Uhr Festausklang mit Musik von den Bayern Stürmern.

Hier gibt es Tickets

Für den Haxenabend und den Schützenschmaus gibt es ab Montag Karten. Für den Haxenabend am Freitag werden pro Person 20 Euro fällig, für den Schützenschmaus am Sonntag 14 Euro, Kinder bis zehn Jahre zahlen 7 Euro. Die Tickets gibt es bei Lotto Haase, Walsroder Straße 148, und in der Bäckerei Zwick an der Angerstraße 1 während der Öffnungszeiten. Zudem können Karten im Schützenhaus Langenforth an der Emil-Berliner-Straße während der Trainingszeiten und bei Schützenchef Peter Patz unter der Telefonnummer (0511) 736667 erworben werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr