Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Zehnjähriger wird auf Kreuzung angefahren

Ampel in Langenhagen fällt aus Zehnjähriger wird auf Kreuzung angefahren

Die Polizei lässt keinen Zweifel: „Wenn der Junge keinen Helm aufgehabt hätte, wäre das schlimmer ausgegangen.“ So aber ist der Zehnjährige bei einem Zusammenstoß mit einem PKW mit einem aufgeschürften Knie davongekommen.

Voriger Artikel
Angst vor der Obdachlosigkeit
Nächster Artikel
Eltern parken rücksichtslos
Quelle: dpa (Symbolbild)

Langenhagen. Er war am frühen Donnerstagmorgen auf dem Weg von der Bahnhof- in die Leibnizstraße unterwegs und wollte die Walsroder Straße passieren. Die Ampelanlage an der Kreuzung war zu diesem Zeitpunkt nicht in Betrieb. Auf der Fahrbahn der Walsroder Straße wurde er mit seinem Fahrrad von dem schwarzen VW Golf einer 48-Jährigen erfasst. Sie war in Richtung Krähenwinkel auf der Walsroder Straße unterwegs.

Ob der Junge durch den Ausfall der Ampelanlage irritiert war und warum sich die Verkehrsteilnehmer gegenseitig nicht gesehen haben, ist bislang ungeklärt.

Passanten, die Zeuge des Unfalls gewesen waren, schilderten später, dass die Ampelanlage der Kreuzung seit geraumer Zeit immer wieder ausfällt. Mehrfach sei dies bereits sowohl der Polizei als auch der Stadtverwaltung gemeldet worden. Verkehrsplanerin Anette Mecke bestätigt dies. Nach dem dritten Ausfall innerhalb kurzer Zeit seien vergangene Woche Steuerungsmodule ausgetauscht worden. Der gestrige Ausfall hingegen sei auf einen „Spannungsabfall“ zurückzuführen, dessen Ursache unklar sei. „Der Unfall ist furchtbar“, sagte Mecke. „Wir werden unbedingt weiter nach der Ursache forschen.“ Der Junge wurde zur Beobachtung in die Medizinische Hochschule gebracht. nea

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr