Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neue Bäume für den Zukunftsgarten

Lehrte Neue Bäume für den Zukunftsgarten

Der Zukunftsgarten der gemeinnützigen Gesellschaft Hilfe-für-unsere-Kinder hat weitere Pflanzen bekommen: Mehr als 100 Kinder und Jugendliche haben auf den Gelände an der Straße Zur Hilgenwiese am Rand von Steinwedel 30 Apfel- und Kirschbäume sowie 100 Büsche und Sträucher gesetzt.

Voriger Artikel
Flüchtlinge: Vorerst keine Modulbauten
Nächster Artikel
CDU geht mit Ahlers, Hapke und Kothe ins Rennen

Aktion im Zukunftsgarten (von links): Valentina Saciri (13), Kornelia Rust-Bulmahn, Vanessa Bläsing (13), Julia Frühauf (12) und Jenny Manzano (12) pflanzen einen Apfelbaum.l

Quelle: Katja Eggers

Steinwedel. "Die Bäume sind allesamt alte Sorten aus dem Alten Land und garantiert nicht gespritzt oder gedüngt", betonte Kornelia Rust-Bulmahn, Geschäftsführerin der gemeinnützigen Gesellschaft Hilfe-für-unsere-Kinder mit Sitz in Hannover. Mehr als 100 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren haben die Pflanzen jetzt gemeinsam in die Erde gebracht.

Die Pflanzaktion ist die erste Frühlingsaktion auf dem 500 Quadratmeter großen Feldstück in Steinwedel. Rund 70 Bäume und 100 Sträucher wurden in dem so genannten Zukunftsgarten bereits im vergangenen Jahr gepflanzt. Sozial benachteiligte Kinder sowie Schüler mit körperlichen und geistigen Handicaps bewirtschaften das Areal unter professioneller Anleitung. Die Gesellschaft kooperiert dafür mit Schulen aus Hannover und der Umgebung.

"Ziele sind eine gesunde Ernährung, Bildung und Inklusion", sagt Rust-Bulmahn. Im Zukunftsgarten sollen die Kinder lernen, mit den Jahreszeiten zu leben und erleben, wie Pflanzen wachsen und gedeihen. "Es geht zudem darum, mit ganz einfachen Mitteln zu arbeiten und zum Beispiel Kräuteröl gegen Mückenstiche herzustellen", sagt Rust-Bulmahn.

In diesem Jahr sollen Im Zukunftsgarten unter anderem noch ein Hildegard von Bingen-Bereich mit Hochbeeten, eine Ecke für historische Gemüsepflanzen, ein kleiner Teich und ein Insektenhotel angelegt werden. Zum Herbstfest im Oktober möchten die Gruppen ihr erstes Zukunftsgartenjahrbuch, selbst gemachte Kräuteröle, Essigvarianten und Marmeladen sowie eigenen Honig präsentieren.

Künftig soll der Zukunftsgarten vormittags nicht nur Schülern, sondern nachmittags auch Jugendlichen der Kirchengemeinde Steinwedel und Flüchtlingskindern zur Verfügung stehen.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.