Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
44-Jähriger will Feuer in Flüchtlingsheim legen

Lehrte 44-Jähriger will Feuer in Flüchtlingsheim legen

Ein 44 Jahre alter Mann hat am Mittwochnachmittag versucht, vor einem Zimmer in einer Lehrter Flüchtlingsunterkunft ein Feuer zu entfachen. Es wurde niemand verletzt. Der sudanesische Flüchtling, der das Feuer legen wollte, hatte sich zuvor mit einem anderen Bewohner gestritten.

Voriger Artikel
Guter Rücklauf bei Dorfladen-Umfrage
Nächster Artikel
Bilder erzählen spannende Geschichten

Die Polizei ermittelt gegen einen Sudanesen wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung.

Quelle: Uwe Dillenberg

Lehrte. Den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge hatte der sudanesische Tatverdächtige am frühen Nachmittag mit einem weiteren Bewohner in dessen Zimmer im Flüchtlingsheim an der Manskestraße Alkohol gertunken. Es kam zu einem Streit zwischen den beiden, der 44-Jährige wurde von seinem Bekannten aus dem Zimmer verwiesen.

Der Mann zündete daraufhin ein T-Shirt und Papier vor der Holzzimmertür an. Drei Zeugen (23, 24 und 32 Jahre alt) bemerkten die Aktion, löschten das Feuer und hielten den 44-Jährigen fest, bis die zwischenzeitlich alarmierten Beamten eintrafen.

In Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim wurde der Mann schließlich wieder entlassen. Die Polizei ermittelt nun gegen ihn wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung.

Von Johanna Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xgyhvdjvaq7wcuphh6
Stück über den Leidensweg von KZ-Häftlingen

Fotostrecke Lehrte: Stück über den Leidensweg von KZ-Häftlingen