Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Betrunkener will Postbank überfallen

Lehrte Betrunkener will Postbank überfallen

Ein 48-Jähriger hat am Dienstagmittag versucht, die Postbank in Lehrte auszurauben. Der Überfall scheiterte, der Mann wurde von der Polizei festgenommen. Der Mann stand offenbar stark unter Alkoholeinfluss. Er soll vorgetäuscht haben, eine Waffe bei sich zu tragen.

Voriger Artikel
Scheiben an zwei VW Golf eingeschlagen
Nächster Artikel
Ausgebrannte Sporthalle wird abgerissen

Ein Aushang informiert über die Schließung am Nachmittag.

Quelle: Sandra Köhler

Lehrte. Der Überfall ereignete sich gegen 12.25 Uhr, als eine ganze Reihe von Kunden in der Postbank an der Ecke Poststraße/Friedrichstraße war. Genaue Auskünfte über den Ablauf des Überfalls macht die Polizei nicht. Sie hat die Angelegenheit mittlerweile der Staatsanwaltschaft in Hildesheim übergeben. Dort heißt es, der Festgenommene habe zur Tatzeit "nicht unerheblich unter Alkohol" gestanden. Er gab allem Anschein nach vor, eine Waffe bei sich zu haben. Das stimmte jedoch nicht.

Die Polizei rückte schnell an der Postbank an und konnte den 48-Jährigen offenbar ohne größere Gegenwehr festnehmen. Nähere Informationen will die Staatsanwaltschaft erst am Mittwoch geben. Dann soll entschieden werden, ob der verhinderte Bankräuber einem Haftrichter vorgeführt und möglicherweise sofort in Untersuchungshaft genommen wird.

Die Postbank an der Friedrichstraße sowie die Serviceschalter der Post blieben nach dem Überfall geschlossen. Ein Zettel wies die Kundschaft darauf hin.

doc6ucvv6ras3q1dtrtwc1j

Nach dem Überfall ist sie geschlossen: Die Postbank in Lehrte.

Quelle: Sandra Köhler
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x62dcnvniq66mmhl0x
Stadt soll gesperrte Feldwege für Radler öffnen

Fotostrecke Lehrte: Stadt soll gesperrte Feldwege für Radler öffnen