Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mit viel Geknatter und Gottes Segen

Ahlten Mit viel Geknatter und Gottes Segen

Etliche Ahltener haben am Wochenende ihre Handykameras und Fotoapparate gezückt. Denn vor dem Martinshaus bot sich ihnen ein imposantes Schauspiel: An die 180 Motorradfahrer brachen von dort aus mit ihren schmucken Maschinen und großem Geknatter zur gemeinsamen Ausfahrt auf.

Voriger Artikel
Hunderte Flüchtlinge steigen in Lehrte um
Nächster Artikel
Hunderte Besucher feiern beim Apfelfest auf dem Adolphshof

Pastor Henning Runne (links) führt die Biker auf seiner Suzuki an.

Quelle: Katja Eggers

Lehrte. Die Tour führte auf 67 Kilometern quer durch alle Ortsteile. Pastor Henning Runne hatte den Talar gegen eine schwarze Lederkutte getauscht und führte den Konvoi auf seiner Suzuki an.

Die Ausfahrt und der anschließende Motorradgottesdienst haben in Ahlten inzwischen Tradition. Die Martinsgemeinde und die Ahltener Motorradfreunde veranstalteten sie zum mittlerweile sechsten Mal.

Auch in diesem Jahr gedachten die Biker nach der Tour vor dem Martinshaus den Verunglückten. „Ich habe durch Verkehrsunfälle schon viele Freunde verloren“, sagte etwa Peter Stellmann. Im Gottesdienst betete der Lehrter dafür, auch künftig von seinen Motorradtouren gesund und heil wieder zurückzukommen.

Bei der Ausfahrt ist jedenfalls alles störungsfrei verlaufen. „Gott sei Dank“, teilte ein Polizeisprecher mit.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.