Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Am Bahnsteig tut sich was

Aligse Am Bahnsteig tut sich was

Aligses Ortsbürgermeister Frank Seger und SPD-Ortsratsmitglied Bodo Wiechmann trauten ihren Augen nicht: Am Bahnsteig sah sich ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn das kaputte Wartehäuschen an. Techniker Dirk Schlotter maß mit einem Zollstock die Fläche der dort fehlenden Scheibe aus. „Das soll demnächst repariert werden“, sagte er.

Voriger Artikel
Gericht muss tödlichen Unfall klären
Nächster Artikel
Engel-Schau in der Kirche soll beflügeln

Dirk Schlotter (von links) vom Technical Facility Management der Deutschen Bahn misst mit Frank Seger und Bodo Wiechmann das Wartehäuschen am Aligser Bahnhof aus.

Quelle: Katja Eggers

Lehrte. Die Hoffnung auf eine Reparatur hatten Seger und Wiechmann schon so gut wie aufgegeben. Die beiden waren auch sichtlich überrascht. Schließlich war der Ortsrat gerade dabei, eine Unterschriftenaktion ins Leben zu rufen. Die Reparatur des defekten Wartehäuschen fordern die Lokalpolitiker schon seit zwei Jahren. Seger selbst hatte unzählige Male mit dem zuständigen Bahnhofsmanagement telefoniert, alle Bemühungen waren jedoch erfolglos geblieben. „Wir haben bei der Bahn bisher auf Granit gebissen“, sagt Seger. Immer wieder habe es von dort geheißen, dass die Reparatur der großen Scheiben zu teuer, zu aufwendig und zudem sinnlos sei, weil Aligse ein generelles Vandalismusproblem habe und Scheiben dort immer wieder mutwillig zerstört würden. Die Bahn könne die fehlende Scheibe allenfalls durch eine Sprossenkonstruktion mit vandalismusresistenten kleineren Scheiben ersetzen. Geschehen sei bisher aber nichts.

Weil der Ortsrat die Faxen nun langsam dicke hat und an seinen Bemühungen um eine Reparatur jetzt erst recht festhalten will, hatten die Lokalpolitiker jüngst einvernehmlich die Aktion „Aligser Montagsdemonstration“ beschlossen. In wechselnder Besetzung wollten sie regelmäßig montags am Bahnhof Unterschriften sammeln. „Das Ganze sollte ein stiller Protest gegen die Ignoranz der Bahnverantwortlichen werden und am 2. Dezember um 7 Uhr starten“, sagt Seger. Nun haben die Politiker die konzertierte Unterschriftenaktion erst einmal auf Eis gelegt. „Jetzt scheint sich ja tatsächlich etwas zu tun“, sagt Wiechmann. Man müsse jedoch abwarten, ob die Bahn die Scheiben auch tatsächlich in nächster Zeit auswechsele. „An den Wartehäusern hat schon mal jemand was ausgemessen, und passiert ist danach doch wieder nichts“, erklärt Seger.

Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wct898hietq72spj9p
Kleingärtner wollen Luftbelastung messen

Fotostrecke Lehrte: Kleingärtner wollen Luftbelastung messen