Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Wieder ein Crash am Unfallschwerpunkt

Lehrte Wieder ein Crash am Unfallschwerpunkt

Schon wieder eine Kollision am Unfallschwerpunkt Nummer eins im Stadtgebiet: Am Dienstagabend sind an der Kreuzung aus Berliner Allee und Marktstraße ein VW Passat und ein Ford Fiesta zusammengestoßen. Ein 51-Jähriger hatte ein Rotlicht übersehen.

Voriger Artikel
Deutsch lernen mit Obst und Gemüse
Nächster Artikel
Sponsorenlauf: Immer rund um die Kirche

Die Ampelschaltung an der Berliner Allee irritiert manche Autofahrer.

Quelle: Achim Gückel

Lehrte. Erst vor wenigen Tagen hatte die Polizei in mehrstündigen Großaktionen den Verkehr an der zentralen Kreuzung kontrolliert. Dabei ahndeten die Beamten etliche Vergehen. Unter anderem fiel ihnen auf, dass mancher Autofahrer offenbar durch die direkt nebeneinander angebrachten Ampeln für den Geradeaus- und den Rechtsabbiegerverkehr irritiert sind. So erging es anscheinend auch dem 51-jährigen Sehnder, der den Unfall am Dienstag gegen 20.30 Uhr verursachte.

Der Mann wollte mit seinem VW die Kreuzung in Richtung Sehnde passieren. Der Geradeauspfeil zeigte für ihn Rot, der Mann fuhr trotzdem weiter. Eine 35-jährige Lehrterin, die mit ihrem Ford von rechts aus der Marktstraße kam und Grün hatte, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Bei der Kollision der zwei Autos wurde niemand verletzt. Die Wagen mussten aber abgeschleppt werden.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.