Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Niewisch-Lennartz kandidiert für die Grünen

Lehrte Niewisch-Lennartz kandidiert für die Grünen

Antje Niewisch-Lennartz geht bei der Landtsgswahl am 15. Oktober als Direktkandidatin der Grünen für den Wahlkreis 30 in Lehrte, Burgdorf und Uetze ins Rennen. Die Wahlkreisversammlung gab jetzt ein einstimmiges Votum für die Kandidatur der Richterin und derzeitigen niedersächsischen Justizministerin.

Voriger Artikel
Bahnhofstunnel: Umgestaltung wäre sehr teuer
Nächster Artikel
Seilpyramide mit rund 5.000 Euro erweitert

Freuen sich nach der Nominierung: Roland Panter (von links), Arifé Akcan-Hytrek, Antje Niewisch-Lennartz und Fabian Heller.

Quelle: privat

Lehrte. Niewisch-Lennartz gab sich bei ihrer Nominierung zuversichtlich. Sie freue sich darauf, in ihrem Wahlkreis "für ein zweisteliges Ergebnis der Grünen" zu streiten. Sie stehe für "beste Infrastruktur für ein gutes Leben und Arbeiten auch außerhalb der großen Städte", betonte die 64-Jährige. Und dazu gehörten auch Gerichte in erreichbarer Nähe, sagte Niewisch-Lennartz. Nach dem Wahlsieg von Rot-Grün bei den Landtagswahlen im Januar 2013 war sie zur Justizministerin im Kabinett vom Ministerpräsident Stephan Weil ernannt worden.

Fabian Heller, Roland Panter und Arifé Akcan-Hytrek, die Vorsitzenden der Grünen in Burgdorf, Lehrte und Uetze, gratulierten nach der Wahl und planten mit Niewisch-Lennartz gleich Termine für Aktionen in den drei Orten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xxbi16srmt1g9m087ds
Nach dem Kasper kommt der Weihnachtsmann

Fotostrecke Lehrte: Nach dem Kasper kommt der Weihnachtsmann