Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Dummer Aprilscherz führt zu Feuerwehreinsatz

Lehrte Dummer Aprilscherz führt zu Feuerwehreinsatz

Mit Aprilscherzen ist das so eine Sache: Nicht immer sind sie witzig. Einen Gag der besonders blöden Sorte hat ein unbekannter Anrufer am Sonnabend (1. April) der Lehrter Feuerwehr untergejubelt. Er nutzte den Notruf, um einen Autobrand zu melden, den es gar nicht gab.

Voriger Artikel
Radfahrerin wird bei Unfall leicht verletzt
Nächster Artikel
Fast alle sagen Ja zum Projekt Heimatstube

Die Lehrter Feuerwehr rückt zu einem vermeintlichen Autobrand aus.

Quelle: Symbolbild

Lehrte. Der Alarm ging um 11.32 Uhr bei der Feuerwache ein. Auf der Westtangente stehe ein Auto in Flammen, vermeldete ein Anrufer. Die Feuerwehr setzte sich mit sieben Einsatzkräften in Bewegung, konnte aber am beschriebenen Ort weit und breit kein brennendes oder fahruntüchtiges Auto finden. Nach wenigen Minuten kehrten die Feuerwehrleute zur Wache zurück. Sie stufen den Anruf jetzt als dummen Aprilscherz ein. Aber ein Rückruf bei dem Unbekannten sei nicht möglich gewesen, sagt Pressesprecher Stephan Keil.

Die Feuerwehr weist nun darauf hin, dass der Missbrauch des Notrufs eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe nach sich ziehen kann. Zusätzlich müssen die Kosten für den unnötigen Feuerwehweinsatz übernommen werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x75d3ph3k810wfut4bq
Landfrauen wollen sich neuen Themen widmen

Fotostrecke Lehrte: Landfrauen wollen sich neuen Themen widmen