Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Karikaturen nehmen Kirche aufs Korn

Lehrte Karikaturen nehmen Kirche aufs Korn

Der Gemeindebeirat der Lehrter Matthäusgemeinde lädt zum Schmunzeln ein. Unter dem Titel "Ach du lieber Gott" sind im Foyer der Matthäuskirche jetzt 25 Karikaturen zum Thema Ökumene und Kirche zu sehen. Am Mittwoch wurde die Schau eröffnet.

Voriger Artikel
TSG Ahlten holt Stern des Sports in Bronze
Nächster Artikel
Goethstraße: Sanierung mit Überraschungen

Zeichnungen von spitzer Feder im Kirchenfoyer: Andreas Wilkening und Ingriet Struckmann schauen sich gemeinsam die Karikaturen an.

Quelle: Katja Eggers (Repro)

Lehrte. Zu sehen sind Kopien von Zeichnungen namhafter Karikaturisten wie Burkhard Mohr, Werner Tiki Küstenmacher, Thomas Plaßmann und Gerhard Mester. Gemeinsam ist den Karikaturen, dass sie die Ökumene gehörig aufs Korn nehmen und der Kirche den Spiegel vorhalten.

Auf einem Bild steht etwa eine Gruppe von Leute zum Small Talk zusammen und beäugt sich gegenseitig. "Christ?!", fragt Einer. "...ach, interessant...und was macht man da so?" Eine andere Zeichnung zeigt einen evangelischen Pastor und einen katholischen Pfarrer, die sich auf ihren Kanzeln gegenüberstehen und sich verbal zu überbieten versuchen.

Auf einem anderen Bild diskutieren die Kirchenmänner angeregt über die Ökumene. "Die Vorteile einer Fusion liegen auf der Hand: Ausbau der Marktposition, Kostensenkung, Synergieeffekte, Wettbewerbsvorteile, usw., usw.", sagt da der Eine zum Anderen - ganz so als würden sie über die Fusion zweier großer Firmen sprechen.

"Die Ausstellung zeigt, dass wir als Kirche mit dem Stilmittel der Karikatur umgehen und auch über uns selber lachen können. Vor 50 Jahren hätte so eine Schau sicher noch ganz andere Reaktionen hervorgerufen", sagte Andreas Wilkening, Vorsitzender des Gemeindebeirates, bei der Ausstellungseröffnung. Das Verhältnis von Katholiken und Protestanten werde in den Karikaturen aber selbstverständlich sehr überspitzt dargestellt. "So ein Gegeneinander gibt es in Lehrte zum Glück nicht", betonte Matthäus-Pastorin Gesa Steingräber-Broder: "Hier haben wir eine gute Ökumene."

Die Karikaturenschau wurde überkonfessionell von der Erzdiözese Bamberg und den Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreisen Bayreuth und Nürnberg zusammengestellt. Ingriet Struckmann, ehemaliges Mitglied des Matthäus-Gemeindebeirates, hat die Ausstellung nach Lehrte geholt.

Die Schau ist noch bis zum 26. Oktober im Foyer der Matthäuskirche am Markt zu sehen. Sie ist mittwochs von 16 bis 18 Uhr, sonnabends während der offenen Kirche und sonntags nach dem Gottesdienst während des Kirchenkaffees geöffnet.

doc6robd245fgm1bw32eko

Fotostrecke Lehrte: Karikaturen nehmen Kirche aufs Korn

Zur Bildergalerie

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.