Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Auto bleibt im Wasser liegen

Lehrte/Sehnde Auto bleibt im Wasser liegen

Das Unwettertief „Siegfried“ hat am Sonntagabend auch Lehrte und Sehnde getroffen. Bäume und Äste stürzten auf die Straßen, Unterführungen liefen voll Wasser. Die Ortsfeuerwehren hatten einiges zu tun.

Voriger Artikel
18-Jährige mit Auto angefahren
Nächster Artikel
Der Ort will mehr Gehör

Folgen des Unwetters: In Sehnde läuft die Unterführung an der B 65 voll Wasser.

Quelle: Feuerwehr

Lehrte. Die Feuerwehr Hämelerwald wurde wegen ihres Drehleiterfahrzeugs von den Arpkern um Hilfe gebeten: Auf der Straße Zum Hämelerwald waren Bäume umgeknickt, Kronen teilweise abgerissen.

An der Winkelriethe bei Sievershausen und an der Dessauer Straße in Hämelerwald trugen die Feuerwehrleute mit der Drehleiter Bäume ab, die umzustürzen drohten. Auch die Feuerwehren Sievershausen und Immensen rückten wegen umgekippter Bäume aus. In Immensen mussten die Helfer zudem einen überfluteten Keller auspumpen.

Wegen des Starkregens lief die Bahnunterführung der Kreisstraße 135 bei Ramhorst voll. Laut Polizei stand dort das Wasser über eine Länge von 50 Metern etwa 35 Zentimeter hoch. An der Bundesstraße 65 in Sehnde blieb eine Frau mit ihrem VW Golf wegen Überschwemmung in der Bahnunterführung stecken.

Durch die Wassermassen ließ sich das Auto nicht mehr bewegen. Auch hier half die Feuerwehr. Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. In Sehnde hielten sich die Schäden ansonsten in Grenzen. Sechsmal musste die Feuerwehr ausrücken. Abgesehen von abgeknickten Bäumen gab es in Rethmar einen kleineren Wasserschaden an der Grundschule. Die Ortsfeuerwehr pumpte das Wasser ab.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.