Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Beim Bouleturnier machen auch Flüchtlinge mit

Lehrte Beim Bouleturnier machen auch Flüchtlinge mit

Beim dritten Bouleturnier in Ahlten sind am Sonntag zwölf Teams gegeneinander angetreten. Erstmals machte auch eine Mannschaft aus Flüchtlingen mit. Alle Teams legten sich mächtig ins Zeug. Bei strittigen Entscheidungen wurde mit dem Maßband noch einmal geprüft, welche Kugel am nächsten an der Zielkugel, dem "Schweinchen", lag.

Voriger Artikel
Schüler bewältigen bei Triathlon drei Sportarten
Nächster Artikel
Frage an die Eltern: IGS oder Oberschule?

Veit Herl von der Männererfahrungsgruppe prüft, welche Kugel am nächsten an der roten Zielkugel, dem Schweinchen, liegt.

Quelle: Katja Eggers

Ahlten. Bei aller Konkurrenz stand der Spaß aber klar im Vordergrund. "Das ist ein reines Juxturnier", betonte Veit Herl von der Männererfahrungsgruppe Ahlten, die sich selbst die klangvolle Abkürzung MEGA gegeben hat.

Veit und seine Mannen hatten aber dennoch ein klares Ziel vor Augen. "Wir wollen die Trophäe wieder nach Hause holen", sagte Herl und streichelte zärtlich über den großen Wanderpokal. Den hatte sich die Männererfahrungsgrupppe nämlich bei Ahltens erstem Bouleturnier im Jahr 2014 gesichert.

Im zweiten Jahr hatte hingegen eine Anwohnermannschaft aus dem Erlengrund gewonnen. Auch beim dritten vom Heimatverein organisierten Turnier mischten neben Kirche, Kegelclub, DRK, Sportverein und den Parteien wieder Gruppen mit, die sich aus Nachbarn und Freunden zusammensetzten.

Viel Spaß hatte auch Flüchtling Ismail Mohammad. "Das Turnier finde ich gut", sagte der Syrer. Das Boulen kannte er bereits aus seinem Heimatland. Mit der Boulebahn in Ahlten hatte sich Mohammad vor dem Turnier mit seinem Freund aus dem Irak vertraut gemacht.

Der Kegelclub Fidelio benötigte derweil keine Vorbereitung. "Wir werden flach werfen und hoch gewinnen", erklärte Gerhard Leichter die Spieltaktik mit einem Augenzwinkern.

doc6q4tw1uni1c1jtdxjnej

Beim Bouleturnier läuft die Zeit - das Gewinnerteam bekommt einen Wanderpokal, die besten drei Mannschaften erhalten Medaillen.

Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.