Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kindern lernen Umgang mit Hunden

Lehrte Kindern lernen Umgang mit Hunden

Darf man einen fremden Hund einfach streicheln? Warum sollte man dem Vierbeiner nicht direkt in die Augen schauen? Und wie bringe ich Fiffi "Sitz" und "Platz" bei? Bei einer Feriencard-Aktion des Schäferhundvereins Lehrte haben Kinder den richtigen Umgang mit Hunden gelernt.

Voriger Artikel
Flötenorchester Vizemeister in der ersten Liga
Nächster Artikel
Glühweinfans finanzieren Turnmatte für Kinder

Wo ist die Fleischwurst? Marie (12) versteckt für Schäferhündin Chayenne ein Leckerli unter einem der Plastikbecher.

Quelle: Katja Eggers

Lehrte. Sina (20) und Schäferhündin Leika wirkten schon nach wenigen Minuten wie ein eingespieltes Team. Den Stangenparcours auf dem Hundeübungsplatz am Hohnhorstweg meisterten sie problemlos. Auch die Befehle klappten prima. Wenn Sina "Sitz" sagte, setzte sich Leika brav hin. Beim Kommando "Platz" legte sich die Hündin auf den Boden. "Für beides braucht man ein Leckerli zur Belohnung", betonte Sina und gab Leika nach jeder richtigen Ausführung ein Stückchen Fleischwurst.

Von Leikas Frauchen Sabrina Biermann hatten die Kinder zuvor die zwölf goldenen Hunderegeln im Umgang mit Hunden gelernt. Einem Hund niemals starr in die Augen zu schauen, war eine der Regeln. "Das soll man nicht machen, weil der Hund sonst denkt, dass ich mit ihm kämpfen will", erklärte Sina.

Biermann nickte mit dem Kopf: "Genau, der Hund fasst den Blick in die Augen als Drohgebärde auf." Wenn sich zwei fremde Hunde begegnen, versuchen sie nämlich, sich auf ihre Rangordnung zu einigen. Der rangniedrigere Hund dreht irgendwann den Kopf weg. Sieht keiner der Hunde weg, wird der Rang im Kampf ermittelt, erklärte Biermann den Kindern.

Wichtig sei auch, einen fremden Hund nicht einfach zu streicheln. "Auch wenn der ganz süß aussieht, soll ich nicht zu ihm hingehen, ohne vorher sein Herrchen oder Frauchen zu fragen", sagte Celine (9). Man können schließlich nie wissen, ob der Hund vielleicht doch aggressiv reagiert.

doc6qfjxfkgnbtiu1wy7vq

Sina (10) geht mit Schäferhündin Leika und ihrem Frauchen Sabrina Biermann durch den Stangenparcours.

Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.