Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Experimentiertag: Schüler bauen Kugelbahnen

Lehrte Experimentiertag: Schüler bauen Kugelbahnen

Bei einem Projekttag in der Grundschule im Kleegarten in Sievershausen haben die Schüler mit Luft, Wasser und Strom experimentiert und sich als Konstrukteure versucht. Sie bauten Kugelbahnen und lernten dabei nebenbei auch noch viel über Flieh- und Schwerkraft.

Voriger Artikel
Ahltens Ruhebänke brauchen neue Holzlatten
Nächster Artikel
IGS Hämelerwald: Parteienstreit um Schülerzahlen

Experimentiertag an der Grundschule im Kleegarten: Die Dritt- und Viertklässler Cedric (9, von links), Maja (8), Paul (10) und Kira (9) probieren ihre selbst gebaute Kugelbahn aus.

Quelle: Katja Eggers

Sievershausen. Maja, Kira und Cedric sind gespannt wie die Flitzebogen. Wird die Murmel wieder aus der Bahn fliegen? Paul steckt die blaue Kugel vorsichtig von oben in den Turm der Murmelbahn. Die Kugel kullert die Bahn entlang, durchläuft den grünen Trichter - und bleibt in der Spur. "Super, vorher hatte die Murmel zu viel Schwung", sagt Paul.

Nachdem die Kugel bei den ersten Versuchen stets aus der Kurve geflogen war, hatten die jungen Konstrukteure die Bahn entsprechend verändert. Mit dem Ergebnis sind die Kinder nun zufrieden. Ihre Lehrerinnen Susanne Heering und Anna Stieler sind es ebenfalls. "Die Kinder sind mit Feuereifer bei der Sache und können bei den Experimenten ganz viel selber entdecken", sagt Heering.

An dem Projekttag nahmen alle 70 Erst- bis Viertklässler der Grundschule im Kleegarten teil. Experimentiert wurde mit Utensilien des Merlin-Verlags. Dieser hatte den Projekttag angeboten, damit die Schule den Inhalt ihrer Experimentierkästen näher kennen lernen kann. Künftig kommen die Versuchskästen im Sachunterricht zum Einsatz.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.