Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gewalttätiger Schwarzfahrer landet in Zelle

Lehrte Gewalttätiger Schwarzfahrer landet in Zelle

Randale am Lehrter Bahnhof: Zwei betrunkene Schwarzfahrer werden in der S-Bahn gewalttätig, versuchen den Schaffner zu schlagen und boxen und beißen zu Hilfe eilende Fahrgäste. Als sie die Polizei an Gleis 11 in Empfang nimmt, werden die Beamten beleidigt und ein Streifenwagen mit Fußtritten beschädigt.

Voriger Artikel
Besucherandrang hat deutlich angezogen
Nächster Artikel
Am Sonntag brummt es

Ein aggressiver Schwarzfahrer hat einen Streifenwagen mit Fußtritten leicht beschädigt.

Quelle: Symbolbild

Lehrte. Das Duo, ein 20-jähriger Hannoveraner und sein 25-jähriger Kumpan aus Lehrte, waren am Freitagabend gegen 23.30 Uhr mit der S7 aus Celle nach Hannover unterwegs, als sie kontrolliert wurden. Doch dem Fahrscheinprüfer sagten sie frech und unverblümt, dass sie keine Tickets gekauft hätten - und dies auch nicht vorhaben. Als sie sich daraufhin ausweisen sollten, flüchteten sie durch die S-Bahn. Der Zugbegleiter nahm die Verfolgung auf, musste jedoch vor den Fausthieben der betrunkenen Schläger zurückweichen. Als zwei Fahrgäste hinzueilten und dem Schaffner helfen wollten, wurden sie gegen den Kopf geboxt und einer sogar in die Hand gebissen.

Inzwischen hatte die S-Bahn den Lehrter Bahnhof erreicht, wo bereits die Polizei mit drei Streifenwagen wartete. Doch das Aufgebot ernüchterte einen der beiden Männer nicht: Der 20-jährige Hannoveraner verhielt sich weiterhin aggressiv und wollte sich auch nicht ausweisen. Er beleidigte die Beamten, rief "fuck you" und zeigte den Stinkefinger. Als ihn die Polizisten zur Wache bringen wollten, trat er gegen den Streifenwagen und beschädigte diesen leicht.

Ein Atemalkoholtest zeigte anschließend einen Wert von 1,21 Promille. Der 20-Jährige musste deshalb zur Ausnüchterung in der Arrestzelle bleiben und durfte erst am Sonnabendmorgen die Wache verlassen. Der 25-jährige Lehrter verhielt sich dagegen ruhig und konnte nach Feststellung seiner Identität den Heimweg antreten. Die beiden Beschuldigten müssen sich nun wegen Erschleichens von Leistungen und Körperverletzung verantworten, der 20-jährige Hannoveraner zusätzlich noch wegen Beleidigung und Sachbeschädigung.

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.