Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Mit Doghouse-Sam auf dem Blues-Highway

Lehrte Mit Doghouse-Sam auf dem Blues-Highway

Vollgas-Party auf dem Blues-Highway – die belgische Band Doghouse-Sam & His Magnatones hielt, was sie mit dem Motto des Abends versprochen hatte, und verwandelte Das Andere Kino in einen Musikschuppen der guten alten Zeit.

Voriger Artikel
Nachmittagsangebot: Stadt geht neue Wege
Nächster Artikel
Pärchen schwimmen im Kerzenschein

Die Musiker von „Doghouse Sam & His Magnatones“ feierten den Blues mit den Gästen im Anderen Kino.

Quelle: Gabriele Gerner

Lehrte. Der Funke sprang schnell über zwischen Band und Publikum. Mit genialem Sound, eingängigen Beats und witzigen Geschichten sorgten die Musiker für Stimmung. Die Gewinner des Belgian Blues Challenge 2014 und Zweitplatzierten beim European Blues Challenge 2015 ließen Muddy Waters und andere Blues-Legenden wieder auferstehen und feierten mit den Gästen den Blues. Es wurde getanzt, geklatscht und mitgesungen.

Ob Rockabilly oder Chicago-Blues, Bluesrock oder Rhythm´n Blues - die drei gut gelaunten Belgier nahmen das Publikum mit auf eine Reise in eine längst vergessene Zeit. Sänger, Gitarrist und Frontmann Doghouse Sam erzählte in seinen Songs von nörgelnden Ehefrauen und untreuen Männern, die der kleine böse Teufel auf ihrer Schulter unentwegt ins Verderben schicken will. Auch an der Mundharmonika – "a german instrument!“ – zeigte er sein Können und sorgte für Gänsehaut-Momente.

Absolut brilliant waren die Solo-Einlagen. Jack „Fire“ o’ Roonie spielte dem Kontrabass die Seele aus dem Leib. Und Drummer Franky Gomez - in seinem Heimatland zum besten Schlagzeuger Hollands gekürt – könnte locker manch einer Heavy-Metal-Band zu neuem Glanz verhelfen.

Bandleader Doghouse Sam zeigte sich in der Pause angetan vom Publikum: „Die Leute sind die ganze Zeit bei uns. Das ist wirklich sehr besonders.“ Das Andere Kino ist für ihn eine großartiger  Veranstaltungsort. Dem pflichtet Ute Dedlof aus Lehrte bei: „Ich liebe die Atmosphäre hier und besuche jedes Konzert, das es hier gibt.“

Jens Veenhuis vom Verein Blues in Lehrte, der neben dem alljährlichen Bluesfestival noch an drei weiteren Terminen Blues-Bands für Auftritte in Lehrte gewinnt, freute sich über die gute Besucherzahl. „Gut 80 Gäste – damit sind wir zufrieden.“ Sein Mitstreiter Matthias Dörr hat mit dem Team der Musikauswahl-Gruppe die hochkarätigen Musiker nach Lehrte geholt. „Dadurch, dass die Band drei Auftritte hintereinander in Norddeutschland hat, sind die Kosten für uns erschwinglich“, berichtet Dörr. „Wir achten auf Qualität und die hat ihren Preis.“ Das weiß auch das Publikum zu schätzen.

Von Gabriele Gerner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wt9fbqpop31fxlwzaal
Beim Drachenfest ist Laufen angesagt

Fotostrecke Lehrte: Beim Drachenfest ist Laufen angesagt