Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Brand beschädigt Kosmetikstudio stark

Lehrte Brand beschädigt Kosmetikstudio stark

Gleich zwei Orte untersuchen Brandermittler der Polizei in dieser Woche: einen komplett vom Feuer zerstörten Papiercontainer im Bereich Am Stadtpark/Manskestraße und ein Kosmetikstudio an der Mittelstraße, in dem am Montagmorgen ein Schwelbrand ausgebrochen war.

Voriger Artikel
Diebe stehlen kompletten Tanklastzug
Nächster Artikel
Im Mai ist Baustart für den "Skywalk"

Brandermittler der Polizei untersuchen nach zwei Einsätzen ein Kosmetikstudio und einen ausgebrannten Altpapiercontainer in Lehrte.

Quelle: Christian Elsner / Symbolbild

Lehrte. Die Ursache für den Schwelbrand steht nach Aussage eines Polizeisprechers noch nicht fest. Nur so viel geben die Ermittler bislang bekannt: In dem Studio, das vor allem Nagelpflege anbietet, brach das Feuer gegen 6.30 Uhr am Ostermontag aus. Die Feuerwehr Lehrte rückte mit 22 Einsatzkräften an die Mittelstraße aus, wie Sprecher Stephan Keil sagte. Sie mussten den Schwelbrand aber nicht mehr bekämpfen, das Feuer war bereits erstickt. Allerdings hat der Ruß den Salon massiv beschädigt. "Das gesamte Inventar und die Wände müssen speziell gereinigt werden", sagte der Polizeisprecher und fügte hinzu, Angaben zur Schadenshöhe könne er noch nicht machen. Seinen Angaben zufolge untersuchen Brandermittler heute das Gebäude. So viel allerdings stehe fest: "Eine Fremdeinwirkung kann ausgeschlossen werden."

Das wiederum sehen Polizisten bei einem zweiten Brand am langen Osterwochenende anders, als in der Nacht zu Ostersonntag ein Papiercontainer brannte: Passanten entdeckten gegen 0.30 Uhr den Brand im Bereich Am Stadtpark/Manskestraße und alarmierten die Einsatzkräfte. Erst kurz zuvor hatte eine Polizeistreife das Areal befahren, aber keinen Verdächtigen wahrnehmen können. Die Polizeibeamten seien kurz nach Mitternacht dort Streife gefahren, sagte ein Sprecher. Dabei fiel ihnen noch nichts Verdächtiges auf. Keine halbe Stunde später stand der Container in Flammen, er brannte nach Polizeiangaben komplett ab. "Die Brandermittler prüfen jetzt, ob es einen Zusammenhang zu den anderen Bränden gibt", sagte der Sprecher. Das sei derzeit noch nicht klar, aber wahrscheinlich. Die Feuerwehr war nach Aussage Keils mit acht Mitgliedern im Einsatz.

Die Sorge vor dem Brandstifter der vergangenen Tage - allein sechste Brandstiftung innerhalb von vier Tagen - beunruhigt die Lehrte offenbar stark. So riefen Anwohner die Polizei und Feuerwehr am Montag gegen 1.15 Uhr zur Hilfe, weil sie einen Feuerschein an der Ahltener Straße bemerkten. "Dabei handelte es sich aber lediglich um einen Feuerkorb", sagte ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr, mit acht Einsatzkräften angerückt, musste nicht eingreifen, wie Keil sagte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.