Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Brandhaus ist ein Fall für den Abrissbagger

Lehrte Brandhaus ist ein Fall für den Abrissbagger

Im vergangenen Jahr erst wurde es saniert, jetzt ist das Haus an der Ecke von Burgdorfer Straße und Grünstraße ein Fall für den Abrissbagger. Gestern haben Spezialisten damit begonnen, das Gebäude in seine Einzelteile zu zerlegen. Schon am Donnerstagabend soll das Werk vollendet sein.

Voriger Artikel
Hier kracht es immer öfter
Nächster Artikel
Sporthalle: Das Flachdach als Spielplatz

Der Abriss an der Burgdorfer Straße hat angefangen.

Quelle: Achim Gückel

Lehrte. In dem Haus hatte es im Dezember 2014 eine heftige Detonation gegeben. Ein Mieter hatte zuvor im Obergeschoss an einer Therme manipuliert. Durch die Explosion wurden die Wände des Gebäudes nach außen gedrückt, das anschließende Feuer zerstörte Teile des Dachstuhls.

Das Haus wurde als Totalschaden eingestuft. Eigentümer Günter May lässt es nun beseitigen, um noch in diesem Jahr mit den Arbeiten an einem neuen zweiteiligen Gebäudekomplex zu beginnen, der sich 40 Meter weit in die Grünstraße ziehen wird. Im Erdgeschoss des 15 Meter hohen Neubaus sollen Ladenflächen, in den Obergeschossen 17 Wohnungen entstehen. Ende 2016 soll er fertig sein.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sorgensen
Die Polizei sucht Zeugen des Hauseinbruchs.

Mindestens zwei Einbrecher sind zwischen Mittwoch, 15.30 Uhr, und Donnerstag, 9.35 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Dorfe eingedrungen.

mehr
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.