Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Von nordischen Göttern und feuerfesten Jungen

Lehrte Von nordischen Göttern und feuerfesten Jungen

Seine Geschichten spielen oft hoch im Norden bei den Wikingern - aber in einer Welt der Phantasie. Zwei seiner Bücher hat der Kinderbuchautor Thilo Petry-Lassak jetzt auf Einladung der Stadtbibliothek bei Lesungen in der Grundschule Sievershausen vorgestellt.

Voriger Artikel
Stadt will bezahlbare Wohnungen
Nächster Artikel
Feuer bei Recycling-Firma: War es Brandstiftung?

Aus einem Fantasy-Abenteuer bei den nordischen Göttern liest Kinderbuchautor Thilo Petry-Lassak in der Grundschule Sievershausen.

Quelle: böger

Sievershausen. Für die 1. und 2. Klassen hatte der Autor "Wickie auf großer Fahrt" ausgesucht, einen Roman, den er nach einem Film geschrieben hat. Thilo, wie er sich selbst überall nur nennt, kann es aber auch anders herum: Er verfasst auch Drehbücher für Kinofilme- und Fernsehserien. Den beiden älteren Jahrgängen präsentierte er mit "Stormgard - Der Auftrag der Götter" einen Fantasy-Roman, bei dem zwei Kinder im Alter der Zuhörer die Zerstörung des Landes Stormgard verhindern sollen - und zwar im Auftrag der Wikinger-Götter mit ihrem Chef Odin und dem besonders imposanten Thor, Gott des Donners.

Juul, nach einem Sohn des Autors benannt, wie Thilo in Sievershausen verriet, kommt dabei eine besondere Fähigkeit zustatten: Da er bei einem Drachen aufgewachsen ist, kann er in Lava baden oder durch Feuer gehen. Seine Mitstreiterin Livgret verfügt über seherische Fähigkeiten, so dass beide zusammen für ihre schwierige Mission gut ausgestattet sind. Thilo warnte seine Zuhörer zwar, dass in seiner Geschichte "auch mal ein Tropfen Blut fließt", aber die zeigten sich nicht besonders beeindruckt und folgten der Lesung sehr entspannt, manchmal auch amüsiert.

Petry Lassak ist als Sohn einer Buchhändlerin in Münster aufgewachsen, hat sich später in der Welt umgesehen, und ist mehrere Jahre als Kabarettist durch Deutschland getourt. Nach dem Studium von Publizistik und Germanistik arbeitete er zeitweise als Journalist, bevor er sich als Schriftsteller etablierte. Zehn bis zwölf Wochen pro Jahr geht er auf Lesereise und kam so auch nach Sievershausen. "Wir wollen damit zum Lesen anregen", nennt Bibliotheksleiterin Ingrid Klug als Grund für die von der Stadt und der Schule gemeinsam finanzierten Veranstaltung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xgyhvdjvaq7wcuphh6
Stück über den Leidensweg von KZ-Häftlingen

Fotostrecke Lehrte: Stück über den Leidensweg von KZ-Häftlingen