Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Beim Flohmarkt sind viele Bücher so gut wie neu

Lehrte Beim Flohmarkt sind viele Bücher so gut wie neu

Wer sich vor seinem Urlaub noch zum kleinen Preis mit Lektüre eindecken wollte, ist beim großen Flohmarkt der Bibliotheksgesellschaft Lehrte gestern fündig geworden. „Vor allem seichte Unterhaltungsliteratur ist jetzt gefragt“, sagte Margaretha Ehlvers, stellvertretende Vorsitzende der Bibliotheksgesellschaft.

Voriger Artikel
Polizei fahndet nach Rollerdieben
Nächster Artikel
Kunden bedauern Aldi-Schließung

Viel Auswahl beim Bücherflohmarkt: Margaretha Ehlvers (links) und Ute Coviello stöbern im Sortiment - mancher Titel taucht sogar noch in der aktuellen Bestsellerliste auf.

Quelle: Katja Eggers

Lehrte. „Und Krimis gehen ja eigentlich immer.“ Beim Schnäppchenpreis von 50 Cent für ein Taschenbuch und einem Euro für eine gebundene Ausgabe würden viele ihre gelesenen Bücher auch einfach im Urlaub lassen und gar nicht wieder mit nach Hause bringen. „Da freut sich dann vielleicht der nächste Leser drüber“, sagte Ehlvers.

Ute Coviello griff beim Flohmarkt derweil zu Frank Schirrmachers Sachbuch „Ein Methusalem-Komplott“. Beim Bücherflohmarkt ist sie schon oft fündig geworden. „Manche Bücher sind noch so gut wie neu“, sagte die Röddenserin. Sie selbst hat der Bibliotheksgesellschaft auch schon neuwertige Bücher gespendet. „Die hatte ich dann doppelt“, sagte Coviello.

Ehlvers und ihre Kolleginnen schauen die Spenden vor dem Verkauf durch. Bücher, die älter als 16 Jahre sind, werden aussortiert. „Sonst kommen wir mit unserem Platz nicht hin“, sagte Ulrike Lieske, die den Flohmarkt gestern betreute. Zum Sortiment gehören rund 700 Bücher, CDs und DVDs. „Wir haben auch viele schöne Kinderbücher“, betonte Lieske. Kinder würden den Flohmarkt aber leider immer seltener besuchen. „Die sind heutzutage wohl mehr am Computer unterwegs“, vermutete Lieske.

Mit dem Erlös des Flohmarkts unterstützt die Bibliotheksgesellschaft die Stadtbibliothek beim Ankauf neuer Bücher. Im Schnitt kommen pro Flohmarkt zwischen 20 und 30 Euro zusammen. „In Zeiten der Haushaltssperre ist das hilfreich“, betonte Ehlvers. Der nächste Bücherflohmarkt ist am Donnerstag, 21. Juli, von 10 bis 17 Uhr. In dieser Zeit können auch die Bücherspenden abgegeben werden.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.