Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Die Majestäten haben lange warten müssen

Lehrte Die Majestäten haben lange warten müssen

Das Schützenfest am kommenden Wochenende kündigt sich an. Am Sonntagabend haben die beiden Korporationen, die das Fest gemeinsam tragen, ihre Majestäten bekannt gegeben. Bei den Bürgerschützen stehen zwei an der Spitze, die schon lange auf den Titel warten. Für den König des Schützen-Corps gilt das ebenso.

Voriger Artikel
Der Bürgermeister greift zum Reim
Nächster Artikel
Wohnung ist nach Küchenbrand unbewohnbar

Die Könige der Bürgerschützen (von links): Kathrin Bartles, Jannes Molsen, Christof Nöhre, Venja und Rieke Molsen.

Quelle: Michael Schütz

Lehrte. Es zog sich wie ein roter Faden durch den Sonntagabend: Sowohl bei der Bürgerschützen-Gesellschaft (BSG) als auch beim Schützen-Corps (SC) kamen beim Königsschießen fast durchweg Majestäten auf den Thron, die schon lange erfolglos versucht haben, den Titel zu erringen. Der neue BSG-König heißt Christof Nöhre. An seiner Seite steht Kathrin Bartels als Königin. Beim Nachwuchs war eine Familie durchgehend erfolgreich. Jungschützenkönigin wurde Venja Molsen. Die Geschwister Jannes Molsen als Schülerbester und Rieke Molsen als Lichtpunktbeste trugen ebenfalls Titel davon.

Das Rezept für den Sieg war für Nöhre ein einfaches: „Ich habe einfach nur draufgehalten.“ So wie er es die vergangenen 15 Jahre getan habe. Bei Königin Bartels war ebenfalls schon ein wenig Resignation eingetreten. „Die anderen waren in den letzten Jahren immer besser“, sagte die Majestät.

Auch Jörg Barkus, frischgebackener König des SC, hatte lange auf den großen Erfolg gewartet. Königin Jutta Werner dagegen hat bereits Routine. Nach 2004 und 2013 ist sie bereits zum dritten Mal auf dem Thron des SC. „Es macht so viel Spaß“, sagte sie. Jungschützenkönig des Corps ist Marvin-Moe Jux, Kinderbester Hendrik Jänsch.

Bei der Bekanntgabe der Könige musste Corps-Chef Dirk Mahlmann zwischendurch allerdings streng werden, denn der noch amtierende König Hermann Buchholz hatte mit der Seniorenabteilung eine Reise angetreten. So konnte er nicht, wie es Brauch ist, verabschiedet werden.

Das große Fest beginnt am Donnerstag

Vier Festtage und ein weitgehend traditioneller Ablauf: Von Donnerstag, 28. Juli, bis Sonntag, 31. Juli, feiert Lehrte sein Schützen- und Volksfest. Dabei geht es auf dem Schützenplatz am Pfingstanger wieder hoch her. Auftakt zur großen Sause ist am Donnerstg gegen 19.30 Uhr. Dann holen die Schützen den Rat der Stadt aus dem Rathaus ab und marschieren zum Stadion am Pfingstanger. Dort steigt um 20 Uhr, also eine Stunde früher als in früheren Jahren, der große Zapfenstreich. Es schließt sich der Festkommers mit Königsvesper im Festzelt ab.

Am Freitag beginnt das Fest mit dem Wecken um 5 Uhr. Gegen 17.30 geht es mit dem Festessen und der Proklamation des Stadtkönigs weiter. Ab 20.30 Uhr spielt die Showband "Die Zwiebeltreter". Der Eintritt ist frei. Und gegen 22.30 Uhr erstrahlt über dem Park ein Feuerwerk.

doc6qqrtkfdu4n7xissi54

Die Majestäten des Schützen-Corps sind (von links) Marvin-Moe Jux, Jörg Barkus, Jutta Werner und Hendrik Jänsch.

Quelle: Michael Schütz

Von Michael Schütz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.