Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Bundesverdienstkreuz für Jürgen Teiwes

Lehrte Bundesverdienstkreuz für Jürgen Teiwes

Besondere Auszeichnung für einen Lehrter: Jürgen Teiwes ist das Bundesverdienstkreuz verliehen worden. Regionspräsident Hauke Jagau hat dem 74-Jährigen den Orden gestern im Haus der Region angesteckt.

Voriger Artikel
Weihnachtsmarkt bricht alle Rekorde
Nächster Artikel
SPD wünscht Aufwertung der Klinik

Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk (links) und Regions
präsident Hauke Jagau gratulieren Jürgen Teiwes (Mitte) zum Verdienstkreuz.

Quelle: Cristian Stahl

Lehrte. Für seine herausragenden Verdienste um den Sport hat Jürgen Teiwes schon etliche Ehrennadeln in Silber und Gold erhalten. Das Bundesverdienstkreuz ist aber seine höchste Auszeichnung. Es würdigt Teiwes’ vielseitigen ehrenamtlichen Einsatz für das Gemeinwohl.

In Lehrte kennt man Teiwes als „Mister Citylauf“ - er hat die Sportveranstaltung nicht nur initiiert, sondern auch maßgeblich dazu beigetragen, dass sie sich zur größten ehrenamtlich organisierten Laufveranstaltung in der Region Hannover entwickelt hat.

Für den Sport engagiert sich Teiwes seit mehr als 37 Jahren. Seit 1978 ist er ehrenamtlich im Lehrter Sportverein (LSV) aktiv, hat dort jahrelang die Leichtathletikabteilung geleitet, die Funktion des Dritten Vorsitzenden ausgeübt und etliche Sportfeste organisiert.

Darüber hinaus hat sich Teiwes für die Modernisierung der Sportanlagen eingesetzt, darunter die Errichtung des Regieturmes im Lehrter Stadion und die Installation einer neuen elektronischen Zeitmessanlage. Als Kampfrichter und Stadionsprecher ist der Lehrter seit Jahren bei den Niedersächsischen und Deutschen Leichtathletikmeisterschaften tätig.

Ehrenamtlich engagiert hat sich Teiwes aber auch 20 Jahre lang in der Kommunalpolitik. Von 1986 bis 2006 war er Mitglied im Rat der Stadt und Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses. In den Neunzigerjahren war Teiwes zudem stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Lehrter SPD.

An der von ihm geleiteten Orientierungsstufe Lehrte-Süd hat Teiwes 2001 für die Schüler ein bis dahin bundesweit einmaliges Präventionsprojekt zum Thema Diabetes ins Leben gerufen. Zusammen mit dem Diabetologen Gernot-Reiner Storm entwickelte er daraus das „Lehrter Modell“, ein dreitägiges Projekt zur Gesundheitsprävention, das bereits mehrere Schulen in Niedersachsen übernommen haben.

Teiwes selbst gab sich bei der Preisverleihung gewohnt bescheiden. Den Citylauf möchte er so lange wie möglich weiter organisieren. Wie er sich selbst fit hält? „Mit Nordic Walking, Muckibude und täglichem Fahrradfahren“, sagt Teiwes und lacht.

Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.