Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Burgdorfer Straße verändert ihr Gesicht

Lehrte Burgdorfer Straße verändert ihr Gesicht

Neues Großprojekt an der Burgdorfer Straße: Investor Günter May lässt das Gebäude an der Ecke zur Grünstraße, in dem es vor gut einem halben Jahr eine Gasexplosion gab, abreißen. An der Stelle will er einen Komplex aus zwei Wohn- und Geschäftshäusern errichten. Er soll im November 2016 bezugsfertig sein.

Voriger Artikel
Hunderte Bahnkunden stranden in Lehrte
Nächster Artikel
Kann die A2 sicherer werden?

Das im Dezember 2015 bei einer Gasexplosion schwer beschädigte Eckhaus wird abgerissen.

Quelle: Achim Gückel

Lehrte. May hat seine Pläne jetzt in einer Sitzung des Bauausschusses vorgestellt. Er erntete viel Zustimmung. SPD-Ratsherr Burkhard Hoppe nannte das Projekt „eine Aufwertung der Burgdorfer Straße“. Hermann Hoffmann (CDU) sprach von einer „Belebung“, Ronald Schütz (Grüne) freute sich über den Versuch Mays, an dieser Stelle der Stadt „etwas neu zu gestalten“. Es fehle an der Stelle mittlerweile der Einzelhandel. Und Stadtbaurat Burkhard Pietsch betonte, Mays Projekt passe „strukturell dort hin“.

Im Detail will May zunächst das Eckhaus an der Grünstraße abreißen. Auch das angrenzende Flachdach-Gebäude an der Grünstraße, in dem früher eine Fahrschule und zuletzt ein Tattoo-Studio untergebracht war, muss weichen. Entstehen wird dort ein unterkellerter Gebäudekomplex von 15 Metern Höhe. Er wird sich auf einer Länge von 40 Metern an der Grünstraße entlangziehen. Die Front zur Burgdorfer Straße ist nur zwölf Meter breit.

In dem Neubau, für den May den Bauantrag bereits gestellt hat, sollen auf drei Obergeschossen 17 Wohnungen zwischen 50 und 80 Quadratmetern entstehen - davon zwei in einem Penthouse. Der Gebäudekomplex wird zwei Aufgänge haben, einer davon wird auch mit einem Lift versehen. May kündigte im Bauausschuss auch an, dass mehrere Wohnungen senioren- oder behindertengerecht ausgebaut werden. Die Pläne sehen 30 Parkplätze vor, die teilweise auf einem Nachbargrundstück liegen.

Im Erdgeschoss des Neubaus entsteht Platz für mehrere Geschäfte. Welche Läden dort einziehen, ist noch unklar - an der Front zur Burgdorfer Straße ist jedoch eine Erweiterungsfläche für das nebenan gelegene Bistro Mediterrano eingeplant.

Er habe lange überlegt, ob er das Gebäude, in dem das Bistro beheimatet ist, und das Mey auch gehört, abreißen lässt und den Neubau größer gestaltet, sagte May. Er habe sich jedoch gegen diese Idee entschieden, weil im Bistro nach mehreren Betreiberwechseln endlich ein Wirt tätig sei, dessen Geschäft gut laufe. Er soll weitermachen dürfen und die Chance bekommen, sich noch zu vergrößern.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.