Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Chefarzt geht nach 25 Jahren in Ruhestand

Lehrte Chefarzt geht nach 25 Jahren in Ruhestand

Als er Anfang 1992 zunächst für zwei Jahre als Leitender Oberarzt in der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin im Klinikum Lehrte anfing, war er gerade mal 34 Jahre alt – nun geht Joachim Lindner als Chefarzt für Anästhesie Ende September nach Vollendung seines 60. Lebensjahres in den Ruhestand.

Voriger Artikel
Offener Dorftreff mit Pflanzenbörse
Nächster Artikel
Richtfest für Wohnpark mit Servicestation

Chefarzt Joachim Lindner geht nach 25 Jahren und neun Monaten in Lehrte in den Ruhestand.

Quelle: privat

Lehrte. 25 Jahre und neun Monate hat Lindner im Klinikum Lehrte gearbeitet, davon fast 24 Jahre als Chefarzt. „Es war eine gute und schöne Zeit mit einem hervorragenden Team“, sagt der Mediziner rückblickend. Das Wichtigste sei für ihn immer das Wohl der Patienten und der Mitarbeiter gewesen.

Lindner stammt aus Bad Fallingbostel, hat an der MHH Medizin studiert und trat 1985 seine erste Stelle als Assistenzarzt im Laatzener Agnes-Karll-Krankenhaus an. Zwei Jahre später wechselte er an die MHH, wo er seine Facharztausbildung abschloss. Im Januar 1992 begannen seine Lehrter Jahre, zunächst als Leitender Oberarzt, nach zwei Jahren dann als Chefarzt – zuerst im Kollegialsystem, ab 1998 in Alleinverantwortung.

Michael Born, Geschäftsführer des Klinikums Region Hannover, dankte Lindner bei der Verabschiedung für sein „erfolgreiches Wirken“.

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x8oa9yvuzn65atfhp
Schuleingangstests: Lehrte jetzt im Mittelfeld

Fotostrecke Lehrte: Schuleingangstests: Lehrte jetzt im Mittelfeld