Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Der DGB bittet zur Maifeier ans Rathaus

Lehrte Der DGB bittet zur Maifeier ans Rathaus

"Zeit für mehr Solidarität" : Unter dieses Motto stellt das DGB-Ortskartell Lehrte seine Maikundgebung auf dem Rathausplatz. Neben einer Andacht, Reden und Informationsständen gibt es dort von 10 bis 14 Uhr auch ein Kinderprogramm. Ein Maibaum wird bereits am Sonnabend, 30. April, um 17 Uhr aufgestellt.

Voriger Artikel
Wieder ein Einbruch in die Grundschule
Nächster Artikel
Baumfrevler kappt die Spitzen von vier Linden

Stets gut besucht: Die Maikundgebung auf dem Lehrter Rathausplatz.

Quelle: Gerko Nauman

Lehrte. In Zeiten von Flüchtlingsströmen und vielen Unsicherheiten in der Bevölkerung, die sich auch in Wahlverhalten Bahn bricht, sind die politischen Herausforderungen groß. Und mehr Solidarität ist dringend erforderlich. Um letztere soll es laut Reinhard Nold, Vorsitzender des DGB Lehrte, auch bei der Maikundgebung gehen.

Nach der von Pfarrer Roman Blasikiewicz und Pastor Andreas Anke gehaltenen ökumenischen Andacht um 10 Uhr werden Sven-Christian Kindler, Mitglied des Bundestages und haushaltspolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen, und die Betriebsratsvorsitzende des Klinikum Region Hannover, Dunja Borges, als Gastredner zu hören sein. Die DGB Jugend führt zudem ein Interview mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung des Klinikum Region Hannover.

Ringsherum gibt es bis 14 Uhr ein Familienfest. Vereine und Verbände stellen sich vor, der DGB-Chor Hannover tritt auf und die Blue Arrows, die Cheerleader des KKS Tell Hämelerwald sorgen für Stimmung. Kinder können  sich an einem Parcours mit diversen Aufgaben vergnügen. Weiterhin gibt es Torwandschießen, eine Hüpfburg und Popcorn. Gegen Hunger und Durst werden Bier und andere Getränke,  Bratwurst, Kaffee und Kuchen zu erschwinglichen Preisen angeboten.

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.