Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Der Waldkindergarten wird 15 Jahre alt

Sehnde Der Waldkindergarten wird 15 Jahre alt

Zu einer richtigen Geburtstagsfeier gehören Spiele und Überraschungen. Die werden nicht fehlen, wenn der Waldkindergarten Sehnde am Sonnabend, 26. September, sein 15-jähriges Bestehen feiert.

Voriger Artikel
Lehrte hat jetzt VDSL
Nächster Artikel
Duo Piti gewinnt "Got to Dance"-Finale

Der Bauwagen ist Treffpunkt und Schlechtwetter-Unterschlupf für die Erzieherinnen Anastasia Kratschin (links) und Regina Meyer sowie die Waldkindergartenkinder. Köhler

Quelle: sandra Köhler

Sehnde. Viele der Aktionen spiegeln den Alltag, wie ihn die 15 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren tagtäglich im Ladeholz erleben. So können sich Besucher mit echten Blüten schminken lassen. Dazu wird das Gesicht an der betreffenden Stelle eingecremt und dort frische bunte Blüten aufgebracht, die durch die Creme quasi festkleben.

„Das ist eine Idee unserer Kinder, sie verzieren sich so die ganzen Gesichter“, sagt Nicola Kartes. Weiterhin wird es einen Verkaufsstand mit Pflanzensamen, ein Balancierseil, eine Trommelvorführung und einen Erlebnisparcours durch das Ladeholz geben.

Besucher können einen Schneckengarten gestalten oder einen Blick in den Bauwagen werfen, der den Kindern bei sehr schlechtem Wetter als Unterschlupf dient.

Der Waldkindergarten wurde vor 15 Jahren aus der Initiative von Eltern, „die für ihre Kinder ein besonderes Konzept wollten“, gegründet, erinnert sich Thomas Kinder, der von 2005 bis 2014 dem Trägerverein des Waldkindergartens angehörte.

Gemeinsam mit dem erfahrenen Erzieher Andreas Niesel wurde das Konzept für den Kindergarten entworfen. Jeden Vormittag unabhängig vom Wetter verbringen die Kinder draußen. Statt mit vorgefertigtem Spielzeug, beschäftigen sich die Jungen und Mädchen mit dem, was die Natur hergibt.

Manche fragen sich noch heute, ob Kinder mit diesem Konzept optimal für die Schule vorbereitet würden. Doch der Kindergarten scheint den Kindern gutzutun: „Wir haben äußerst positive Rückmeldungen von den Schulen. Wer einen Mistkäfer mit zwei Stöckchen hochnimmt, schult seine Motorik eben sogut wie beim Malen oder Basteln“, sagt Thomas Kinder.

Die Nachfrage nach den 15 Plätzen ist anhaltend groß: „Auf die 15 Plätze kommen zwischen 15 und 30 Bewerber“, sagt Kinder. Deshalb benötigt der Kindergarten personelle Unterstützung in Form einer Springerkraft.

Über das aus Skandinavien stammende Konzept des Waldkindergartens wird am Sonnabend, 26. September, von 15 bis 18 Uhr auf dem Spielplatz an der Mozartstraße/Ecke Brahmsweg informiert.

von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.