Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Am Bahnhof entstehen 117 neue Parkplätze

Lehrte Am Bahnhof entstehen 117 neue Parkplätze

Die Parkplatznot am Bahnhof in Hämelerwald wird endlich gelindert. Die Arbeiten für 117 neue Stellplätze auf einer früheren Obstwiese zwischen Sternstraße und der Trogstrecke der Niedersachsenstraße haben begonnen. Noch in diesem Jahr sollen sie beendet sein. Bauherr ist die Region Hannover.

Voriger Artikel
Nach Schmiererei: Stromkasten hat neue Farbe
Nächster Artikel
Wendemanöver endet mit einem Unfall

Die Arbeiten für den neuen Park-and-Ride-Platz am Bahnhof in Hämelerwald beginnen.

Quelle: Achim Gückel

Hämelerwald. Rund 716.000 Euro kostet der Ausbau des neuen und seit vielen Jahren geforderten Großparkplatzes im Herzen von Hämelerwald. Den Großteil dieser Summe trägt die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen. Sie fördert das Projekt mit knapp 445.000 Euro, teil die Region mit. Wenn die 117 neuen Stellplätze fertig sind, stehen am Bahnhof in Hämelerwald insgesamt 265 Stück zur Verfügung.

Die Planungen für den neuen Großparkplatz haben eine lange Vorgeschichte. Schon vor mehr als einem Jahrzehnt äußerte der Ortsrat in Hämelerwald erstmals nachdrücklich den Wunsch, das Parkchaos am Bahnhof zu beheben. Neue Stellplätze müssten her, forderten die Dorfpolitiker. Insbesondere auf der Südseite des Bahnhofs herrsche mitunter unerträglicher Suchverkehr durch Pendler. Diese parkten mit ihren Autos häufig die benachbarten Wohnstraßen zu.

Der Ortsrat wiederholte seinen Wunsch beharrlich, 2013 stellt die Region Hannover dann den Finanzierungsantrag an die Landesnahverkehrsbehörde. "Grunderwerbsverhandlungen und Bauantragsverfahren haben aber für Verzögerungen gesorgt", heißt es jett in einem Schreiben der Region. Unter anderem hatte es viel Anstimmungsbedarf mit Nachbarn des neuen Großparkplatzes gegeben. Diese hatten auf mehr Lärm- und Sichtschutz gepocht als zunächst geplant.

"Mit der Erweiterung der Park-and-Ride-Anlage wollen wir die Verkehrsverhältnisse und die Sicherheit im Einzugsbereich des bahnhofs Hämelerwald verbessern helfen", sagt jetzt der Verkehrsdezernent der Region Hannover, Ulf-Birger Franz. Ziel sei es, insbesondere die Anwohner vom Parkverkehr zu entlasten.

Hämelerwalds Ortsbürgermeister Dirk Werner äußerte sich zufrieden mit dem Baubeginn, auf den auch er jahrelang gedrungen hatte. "Ich freue mich, dass es endlich losgeht", sagt er.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.