Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Pendler verschwinden vom Edeka-Parkplatz

Lehrte Pendler verschwinden vom Edeka-Parkplatz

Die über Monate hinweg angespannte Lage auf dem Parkplatz am Zuckerzentrum hat sich deutlich entspannt. Seitdem dort vor einigen Wochen die Parkscheibe wieder Pflicht ist, verschwinden mehr und mehr die Dauerparker. Sowohl die Stadt als auch der Betreiber des E-Centers Sebastian Cramer sehen das positiv.

Voriger Artikel
Ein neuer Laden für die Zuckerpassage
Nächster Artikel
Niedersachsenstraße: Mercedes fährt Radler an

Die Parkscheibenpflicht auf dem Edeka-Parkplatz stößt durchweg auf Zustimmung.x

Quelle: p. oswald-kipper

Lehrte. Seit knapp drei Wochen kontrolliert die Stadt regelmäßig den Parkplatz vor dem E-Center an der Manskestraße. Dabei erwischen die Mitarbeiter der Stadt aber immer wieder Autofahrer, die keine Parkscheibe ins Auto gelegt haben. "Wir stellen regelmäßig Verstöße fest", sagt Fabian Nolting, Sprecher der Stadt Lehrte. Pro Kontrollgang seien es zwischen 30 und 40 Knöllchen. Die Stadt überprüfe allerdings nicht täglich den Parkplatz. "Aber mehrmals pro Woche sind unsere Mitarbeiter da", versichert Nolting.

Die Stadt hatte, in Absprache mit den Händlern und dem Gründstückseigentümer, die Parkscheibenpflicht wieder eingeführt, nachdem Kunden des E-Centers sich beschwert hatten. Sie beklagten, keinen Stellplatz zu bekommen, weil Dauerparker alles blockierten. Insbesondere Pendler hatten nach der Eröffnung des kostenpflichtigen Parkhauses an der Poststraße den kostenlosen Parkplatz am Zuckerzentrum immer stärker genutzt. Seit Anfang Februar waren die Autofahrer und Kunden in Infozetteln und -taflen auf die Parkscheibenpflicht hingewiesen worden. Neuerdings müssen Parksünder mit Knöllchen rechnen. Kosten: 10 Euro.

Für die Kunden des Zuckerzentrums sei es auf dem Parkplatz mittlerweile deutlich entspannter geworden, einen freien Parkplatz zu finden, sagt E-Center-Geschäftsführer Sebastian Cramer: "Wir haben von den Kunden bislang nur positive Rückmeldungen bekommen." Das kann auch Stadtsprecher Fabian Nolting bestätigen: "Die Dauerparker sind nun weg." Und wer ohne Parkscheibe erwischt werde, sehe sein Vergehen meist auch ein, sagt Nolting.

Parkhaus wird jetzt etwas besser genutzt

Wohin die Dauerparker ausgewichen sind ist noch nicht so ganz klar. In den umliegenden Straßen sei kein zusätzlicher Parkdruck erkennbar, sagt Nolting. Positiv scheint sich die Parkscheibenregelung aber für das neue Parkhaus auszuwirken. Bei der Vermarktung der Park-and-Ride-Plätze verbucht die Parkhausgesellschaft seit ein paar Wochen "eine leichte Zunahme", wie Geschäftsführer Frank Wersebe sagt. Von den 233 Plätzen seien mittlerweile 80 belegt. Wersebe sieht aber noch deutliches Potenzial nach oben: "Lehrte wächst ja weiter, das sieht man an den neuen Baugebieten. Wir sind da mit den Park- and-Ride-Parkplätzen gut vorbereitet."

doc6uasuawjtm81f3pa83fy

Das neue Parkhaus an der Poststraße wird jetzt etwas besser genutzt. Noch immer sind aber viele Stellplätze frei.

Quelle: Achim Gückel
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x6nfd65qlf1i0lordhq
Verein wünscht von Stadt Hilfe für Dorfladen

Fotostrecke Lehrte: Verein wünscht von Stadt Hilfe für Dorfladen