Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Musikalische Reise mit Cymbal und Akkordeon

Lehrte Musikalische Reise mit Cymbal und Akkordeon

"Im Wandel der Zeit" ist der Titel des Abends, zu dem die Sozialtherapie Gut Adolphshof am Sonntag, 19. Februar, ab 19 Uhr einlädt. Die Gäste erwartet eine musikalische Reise durch die Welt der Musik mit Klängen vom Cymbal und Akkordeon, präsentiert von Irina Shilina und Alexander Hochhalter.

Voriger Artikel
Grundschüler spüren den Krachmachern nach
Nächster Artikel
Werden nach Bolzplätzen Laufstrecken gesperrt?

Die Sozialtherapie Gut Adolphshof lädt zu einer musikalischen Reise durch die Welt der Musik mit Klängen vom Cymbal und Akkordeon, präsentiert von Irina Shilina und Alexander Hochhalter, ein.x

Quelle: Privat

Hämelerwald. Es ist ein ungewöhnliches Instrument, das im Mittelpunkt des Konzerts im Saal im Park steht: Das Hackbrett, auch Cymbal genannt. Seinen Ursprung hat der trapezförmige Klangkörper im Fernen Osten, in Weißrussland folgte sein Siegeszug als Soloinstrument.

Virtuos beherrscht wird das Instrument von Irina Shilina, die einigen Zuhörern im Saal im Park bekannt sein dürfte. Schon mehrfach war die osteuropäische Musikerin mit diesem Instrument zu Gast in Hämelerwald. Nach ihrem Studium am Konservatorium in Minsk gehörte sie dem Orchester der Philharmonie in Minsk an und gab Konzerte in fast allen ehemaligen Ostblockstaaten. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs ging sie auf Amerika-Tournee. Seit 1997 lebt sie in Deutschland. Mit ihrem hierzulande eher unbekannten Instrument gilt sie als richtungsweisend und entwickelte in Zusammenarbeit mit anderen Instrumenten - Harfe, Gitarre, Blockflöte und Klavier - ein enormes Repertoire.

Der aus Kirgisien stammende Alexander Hochhalter war Lehrer an einer Musikschule in Tomsk und arbeitete für den russischen Volkschor. In seiner neuen Heimat Bielefeld leitet er Chöre und gibt Solokonzerte für Akkordeon.

Das Publikum darf sich auf hochkarätigen Musikgenuss freuen: Gespielt werden Werke von Wanshura, Rachmaninoff, Brahms und Mozart sowie Jüdische Lieder, berühmte Filmtitel und internationale Folklore.

Auf weitere musikalische Leckerbissen von Jazz über Popp-Art bis Querflöte dürfen sich Liebhaber der Konzerte der Sozialtherapie am Park im Laufe des Jahres freuen.

Beginn des Konzerts "Im Wandel der Zeit" im Saal im Park am Sonntag, 19. Februar, ist 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Von Gabriele Gerner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wt9fbqpop31fxlwzaal
Beim Drachenfest ist Laufen angesagt

Fotostrecke Lehrte: Beim Drachenfest ist Laufen angesagt