Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Dirk Werner einstimmig wiedergewählt

Lehrte Dirk Werner einstimmig wiedergewählt

Dirk Werner bleibt Ortsbürgermeister in Hämelerwald. Bei seiner konstituierenden Sitzung am Mittwochabend hat der Orsrat den 56-jährigen Sozialdemokraten einstimmig wiedergewählt. Bei der Kür des Stellvertreters gab es eine Kampfabstimmung, die zugunsten von Thomas Schorn von der FDP ausfiel.

Voriger Artikel
Im Gasthaus Scheuer flogen früher die Fäuste
Nächster Artikel
Das müssen Sie über die Haustier-Auflagen wissen

Das Führungs-Duo in Hämelerwald: Ortsbürgermeister Dirk Werner (links) und sein Stellvertreter Thomas Schorn.

Quelle: Achim Gückel

Hämelerwald. Der neue Ortsrat in Hämelerwald ist politisch so bunt gemischt wie kein anderes Dorfparlament in den Ortsteilen Lehrtes. Vier Mandatsträger stellt die SPD, zwei die CDU. Mit jeweils einem Mitglied sind die FDP, die Grünen und die Piratenpartei vertreten. Und noch etwas ist am neuen Hämelerwalder Ortsrat ungewöhnlich. Es ist der jüngste, den der Ort jemals hatte. Der frühere FDP-Ortsratsherr Karl Nispel hat ein Durchschnittsalter von 46,7 Jahren errechnet.

Dirk Werner hatte bei den Kommunalwahlen im September die mit Abstand meisten persönlichen Stimmen in Hämelerwald bekommen: 864 Stück. Bei der Wahl des Ortsbürgermeisters votierte der Ortsrat geschlossen für eine weitere Amtszeit des SPD-Mannes.

Anders sah das bei der Wahl des Stellvertreters aus. Dabei gingen Renée-Michael Friedrich für die CDU und Thomas Schorn (FDP) ins Rennen. Schorn erhielt in offener Wahl sechs Stimmen - die aller vier SPD-Mandatsträger sowie seine eigene und jene von Roland Panter (Grüne). Friedrich bekam die zwei Stimmen der CDU und jene des Piraten Gerhard Posywio. Am Rand der Sitzung wurde angesichts dieses Wahlausgangs leichter Unmut vonseiten der CDU darüber laut, dass nicht sie als zweitstärkste politische Kraft im Ortsrat den Stellvertreterposten erhielt. Man werde künftig deutlicher eigenes Profil zeigen und Konflikte offener austragen, hieß es.

Werner hatte in seiner kurzen Rede nach der Wahl indes seine Hoffnung geäußert, dass Beschlüsse im Ortsrat künftig einmütig gefasst würden. Nur so könne man das Beste für den Ort erreichen. "Parteiengeplänkel gehört nach Berlin", sagte Werner. Jetzt müsse man wieder zu den Sachthemen zurückkehren.

Fraktionssprecher im Ortsrat sind Heiko Danielzik (SPD) und Renée-Michael Friedrich (CDU).

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.