Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wendemanöver endet mit einem Unfall

Lehrte Wendemanöver endet mit einem Unfall

Karambolage auf dem Zubringer zur Autobahn 2: Ein 24-jähriger Mann aus Seesen hat auf der Spange zwischen Westtangente und Bundesstraße 443 ein gewagtes Wendemanöver hingelegt. Er übersah dabei ein anderes Auto. Bei dem Crash entstand ein Schaden von rund 11.000 Euro.

Voriger Artikel
Am Bahnhof entstehen 117 neue Parkplätze
Nächster Artikel
Einbrecher durchwühlen Büros und Lehrerzimmer

An der Auffahrt zur A2 bei Lehrte endet ein Wendemanöver mit einem Unfall.

Quelle: Symbolbild

Lehrte. Der Unfall geschah am Freitag gegen 23.45 Uhr. Der Seesener hatte offenbar in Höhe der Auffahrt zur Autobahn in Fahrtrichtung Berlin bemerkt, dass er in der falschen Richtung unterwegs war. Er wendete seinen Audi und überfuhr dabei laut Polizei eine Sperrfläche. Den entgegen kommenden VW Golf eines 22-jährigen Gifhorners übersah er.

Die zwei Fahrer blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Ihre Autos waren anschließend jedoch nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.