Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Lichtkonzept kommt später

Lehrte Ein Lichtkonzept kommt später

Lehrte leuchtet: Zur Adventszeit hat das Stadtmarketing wieder die Innenstadt mit Tannenbäumen und Lichtelementen geschmückt - und hofft nun auf weniger Zerstörungen als im Vorjahr. Zudem soll langfristig ein neues Lichtkonzept erstellt werden.

Voriger Artikel
Wochenmarkt in die Zuckerpassage?
Nächster Artikel
Flüchtlinge: Lehrte zahlt drauf

Das Stadtmarketing hat die Lehrter Innenstadt wieder mit der Weihnachtsbeleuchtung versehen.Kühn

Quelle: Kühn

Lehrte. Fünf große, mit Lichterketten geschmückte Tannenbäume leuchten vor dem Citycenter, im Neuen Zentrum, auf der Burgdorfer Straße und an der Matthäuskirche, wo am Wochenende der Weihnachtsmarkt öffnet. Dazu kommen viele Sterne in der Zuckerpassage und über der Fahrbahn der Burgdorfer Straße. Auch wenn es nicht so scheint: Hinter der Lehrter Weihnachtsbeleuchtung steckt in jedem Jahr ein Kraftakt. Zwischen 15 000 und 17 000 Euro koste die Illumination der Innenstadt, sagt Stadtmarketingchef Udo Gallowski: „Ohne die vielen Spender wäre das sehr schwer.“

10 000 Euro übernimmt die Stadt, weitere Geldgeber sind die Stadtwerke mit 1000, die Volksbank mit 500 und der Marktspiegelverlag mit 500 Euro. Rund 2000 Euro kommen aus Privatspenden und erstmals auch von Filialisten wie Ernstings, DM, C&A und McGeiz, freut sich Gallowski. Den Rest übernimmt das Stadtmarketing selbst.

Doch spätestens, wenn ein neues Lichtkonzept erarbeitet werde, brauche man neue Partner, ergänzt Stadtmarketing-Geschäftsführerin Sonja Truffel: „Sonst geht es nicht.“ Beispielsweise könne man die Parkhausgesellschaft ansprechen. Denn erst nach Fertigstellung des neuen Parkhauses sei das neue Lichtkonzept umzusetzen, frühestens aber 2017. Dann werde von Glühlampen auf stromsparende LED-Leuchten und auch neue Lichtelemente umgestellt. Konkretes dazu gibt es aber noch nicht zu berichten.

Vor allem hofft das Stadtmarketing, dass es nicht wieder so viele Zerstörungen wie im Vorjahr gibt. Damals waren Weihnachtsbäume umgeworfen und Lichterketten zerschnitten worden. Fünf Anzeigen hatte der Verein erstattet, der Schaden lag bei rund 2500 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.