Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher suchen Schützenhaus heim

Lehrte Einbrecher suchen Schützenhaus heim

Das Vereinshaus des Schützen-Corps ist zum Ziel von Einbrechern geworden. Unbekannte sind im Verlauf des Wochenendes in den abgelegenen Gebäudekomplex am Hohnhorstweg eingedrungen. Sie richteten Schaden an mehreren Türen an - unter anderem an jener die zur Waffenkammer führt.

Voriger Artikel
Flehende Lieder und fröhliche Gedichte
Nächster Artikel
Kommunalwahl: Schlossarek nicht übergelaufen

Abgelegen vor dem Hohnhorstwald: Einbrecher sind ins Vereinshaus des Schützen-Corps Lehrte eingedrungen.

Quelle: Achim Gückel

Lehrte. Dass es die Eindringlinge möglicherweise darauf abgesehen hatten, Waffen zu entwenden, erscheint unwahrscheinlich. Entsprechende Hinweise können weder die Polizei noch der Vereinschef des Schützen-Corps, Dirk Mahlmann, erkennen. Immerhin aber versuchten die Täter die massive Sicherheitstür zur Waffenkammer aufzubrechen. Daran scheiterten sie jedoch.

Mahlmann spricht von einem erheblichen Schaden, den die Unbekannten an zwei Türen angerichtet hätten. Genau beziffern kann er diesen aber noch nicht. An zwei Zugängen, zum Neu- und zum Altbau des Vereinshauses, seien mit roher Gewalt Glaselemente zerstört worden. Unklar ist auch noch, ob die Täter überhaupt Beute gemacht haben. Bislang vermisse der Verein noch nichts, sagt Mahlmann. Es stehe aber noch eine genaue Überprüfung an.

Die Einbrecher kamen irgendwann zwischen Freitagabend und dem frühen Montagmorgen. Gegen 7 Uhr wurde die Tat bemerkt. In dem Vereinshaus durchsuchten die Eindringlinge mehrere Schränke und Behälter, zogen auf der Suche nach Beute sogar die Besteckschubladen auf und öffneten die Geschirrschränke. Verwüstet wurde laut Mahlmann aber nichts. Einen sogenannten Sparkasten, der ander Wand hängt, übersahen die Täter. "Den haben sie nicht geplündert", sagt der Vorsitzende. Allerdings demolierten die Einbrecher zwei Bewegungsmelder.

An der Tür zur Waffenkammer haben die Eindringlinge mit roher Gewalt gefuhrwerkt. Unter anderem beschädigten und verklemmten sie das Schloss derart stark, dass es die Schützen zunächst auch mit einem Schlüssel nicht öffnen konnten. Hinter der Tür befinden sich die ebenfalls massiv gesicherten Waffenschränke des Vereins. "Die großkalibrigen Waffen stehen in einem speziellen Panzerschrank", sagt Mahlmann.

Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise unter Telefon (05132) 8270.

Versuchter Einbruch in Kindergarten

Die Polizei vermeldet außerdem einen Einbruchsversuch in den Kindergarten an der Straße Am Schnittgraben in Arpke. Dort haben Unbekannte ebenfalls zwischen Freitag, 9. September, und Montagmorgen versucht, sich gewaltsam Zugang zu den Räumen zu verschaffen. Davon zeugen Hebelspuren an einer Tür sowie einem Fenster.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Lehrte

Die Bürger in Lehrte haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.