Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Elterninitiative will Meinungsbild einholen

Lehrte Elterninitiative will Meinungsbild einholen

In Hämelerwald fehlen Hortplätze - und das wird sich so schnell nicht ändern. Denn eine Erweiterung des bestehenden Gebäudes ist nicht möglich. Wie es weitergehen kann, will die Elterninitiative "Eine Ganztagsgrundschule für Hämelerwald" bei einem Infoabend am Dienstag, 4. April, diskutieren.

Voriger Artikel
Jusos wollen Frauennachttaxi stärken
Nächster Artikel
Ärger über Straßensanierung

Die Elterninitiative "Eine Ganztagsgrundschule für Hämelerwald" veranstaltet einen Informationsabend zur Ganztagsschule und Hortbetreuung.

Quelle: Oliver Kühn

Hämelerwald. Die Stadt hat kürzlich ihr Lehrter Modell "Nachmittagsangebot an Grundschulen" vorgestellt, das eine Ganztagsbetreuung von 7 bis 17 Uhr ermöglicht. Bürgermeister Klaus Sidortschuk hatte betont, dass vielen Eltern damit der Stress genommen werde, ob sie einen Hortplatz bekommen: "Wer sich dafür anmeldet, bekommt auch sicher einen Platz." Die Elterninitiative bewertet das Papier zwar als "äußerst durchdachtes und positives Gesamtkonzept" - ihr Ziel ist jedoch eine Ganztagsgrundschule. Denn nach wie vor fehlten in Hämelerwald Hortplätze, sagt Heiko Danielzik, der für die SPD im Ortsrat sitzt. Weil eine Erweiterung an der Grundschule Am Hainwald nicht möglich ist, will die Stadt möglicherweise eine zweite Hortgruppe in Sievershausen per Fahrdienst unterbringen.

Der Ortsrat hatte deshalb kürzlich zum zweiten Mal einen Antrag verabschiedet, der auch eine mögliche Unterbringung von Hortgruppen in Containern an der Grundschule einbezieht. Derzeit sind diese im Werk- und Musikraum untergebracht, welche deshalb nicht mehr für den Unterricht zur Verfügung stehen.

Über diese Gemengelage will die Elterninitiative diskutieren. Dazu ist auch ein Vertreter der Stadt eingeladen, der das Konzept zur nachschulischen Betreuung vorstellt und einen aktuellen Sachstand zum Thema Hortplätze gibt. Außerdem sollen an diesem Abend ein Meinungsbild der Elternschaft eingeholt und Ziele für die Ganztagsbetreuung formuliert werden. Die Zeit drängt: Soll die Grundschule zum Sommer 2018/19 Ganztagsschule werden, muss ein entsprechender Antrag bis Ende des Jahres eingereicht werden.

Der Infoabend am Dienstag, 4. April, beginnt um 19.30 Uhr im Begegnungszentrum Hämelerwald, Hirschberger Straße 10.

CDU fürchtet um Schulstandort Hämelerwald

Während die Elterninitiative Hämelerwald eine Ganztagsgrundschule Am Hainwald fordert, sorgt sich der CDU-Ortsverband Hämelerwald um den Schulstandort Am Ried. Das wurde bei der Mitgliederversammlung deutlich. „Es wird befürchtet, dass die IGS Hämelerwald aufgrund der Einrichtung neuer Gesamtschulen in Lehrte, Burgdorf und Uetze nicht mehr die erforderliche Zahl an Schülern erreicht und damit kein gesicherter Schulbetrieb gewährleistet ist“, sagt der Vorsitzende Hartmut Liedtke. Es sei deshalb einhellige Meinung gewesen, dass in jedem Fall Maßnahmen ergriffen werden müssten, um den Schulstandort Hämelerwald zu erhalten.

doc6u99wsr8vsx1k109io08

Fotostrecke Lehrte: Elterninitiative will Meinungsbild einholen

Zur Bildergalerie

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x81ucxm9aq1a6rhhnyd
700 Gäste feiern beim Oktoberfest in Ahlten

Fotostrecke Lehrte: 700 Gäste feiern beim Oktoberfest in Ahlten