Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Bombenalarm: Bahnhof 90 Minuten gesperrt

Entwarnung in Lehrte Bombenalarm: Bahnhof 90 Minuten gesperrt

Aufregung am Abend rund um den Lehrter Bahnhof: In einer S-Bahn war ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden. Von 18.25 Uhr an war der Bahnhof abgesperrt. Eineinhalb Stunden später gab es Entwarnung, es war nichts gefunden worden. Doch für den Bahnverkehr hatte dies gravierende Auswirkungen.

Voriger Artikel
Auto landet auf Dach, Fahrer bleibt unverletzt
Nächster Artikel
Einbrecher stürzt von Garagendach
Quelle: Symbolfoto

Lehrte. In einer S-Bahn war ein Rucksack gefunden worden, der anscheinend niemandem gehörte. Die Bahn blieb im Bahnhof Lehrte stehen, der daraufhin gesperrt wurde. Das Entschärfungskommando der Bundespolizei rückte an, röntgte den Gegenstand und öffnete ihn schließlich. Gefunden wurde nichts Verdächtiges. Gegen 19.50 Uhr gab die Polizei den Bahnhof wieder frei.

Der Polizeieinsatz hatte allerdings größere Auswirkungen auf den Bahnverkehr: Lehrte ist ein Knotenpunkt der Deutschen Bahn, zahlreiche Züge – auch der ICE auf der Strecke Hannover-Berlin – mussten umgeleitet werden, andere Bahnen mussten in Bahnhöfen oder auf freier Strecke anhalten und warten.

sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.