Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Wieder eine Kollision am Unfallschwerpunkt

Lehrte Wieder eine Kollision am Unfallschwerpunkt

Am Unfallschwerpunkt Nummer eins in der Lehrter Innenstadt, der Kreuzung aus Marktstraße und Berliner Allee, ist es erneut zu einer Kollision zweier Autos gekommen. Und wieder hatte dabei einer der beteiligten Fahrer an der Ampel auf das falsche Signal reagiert.

Voriger Artikel
Der Nachwuchs übt den Deichbau
Nächster Artikel
Messe informiert über Ausbildungschancen

Die Ampelschaltung an der Kreuzung aus Marktstraße und Berliner Allee irritiert immer wieder Autofahrer. Dadurch ist es erneut zu einem Unfall gekommen.

Quelle: Achim Gückel

Lehrte. Der Unfall spielte sich am Dienstag um 19.45 Uhr ab. Laut Angaben der Polizei hatte ein 37-Jähriger, der in Richtung Sehnde fahren wollte, mit seinem VW Passat zunächst an der Kreuzung bei Rot gehalten. Als die Ampel für Rechtsabbieger Grün zeigte, dachte der Mann offenbar fälschlich, das gelte für ihn auch, und fuhr geradeaus in den Kreuzungsbereich. Dort stieß er mit einem anderen VW eines 60-jährigen Lehrters zusammen, der ordnungsgemäß bei Grün gefahren war.

Verletzt wurde bei der Kollision niemand. Beide Autos waren anschließend aber nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sohn ersticht seinen Vater

In Lehrte hat ein offenbar psychisch kranker 31-Jähriger seinen Vater mit Messerstichen getötet.