Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
FC Lehrte spart 21 Prozent Energie ein

Vereinsheim saniert FC Lehrte spart 21 Prozent Energie ein

Von außen wirkt das Clubhaus des FC Lehrte kaum verändert, hinter der Fassade hat sich aber viel getan. Die Fußballer haben ihr Vereinsheim umfangreich energetisch saniert.

Voriger Artikel
Streikende kritisieren befristete Verträge
Nächster Artikel
Am Wasserturm entstehen Parkplätze

Der Umweltdezernent der Region Hannover, Axel Priebs (links), überreicht FC-Chef Jens Regier die Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am Förderprogramm Ecosport.

Quelle: Katja Eggers

Lehrte. Dadurch reduziert der Verein seinen jährlichen Kohlendioxidausstoß um 5700 Kilogramm und spart 21 Prozent seines Energieverbrauchs ein.

Für die erfolgreiche Teilnahme am Umwelt- und Klimaschutzprogramm Ecosport ist der FC jetzt mit fünf weiteren Sportvereinen aus der Region Hannover ausgezeichnet worden. Die Urkunden überreichte Axel Priebs, Umweltdezernent der Region, auf der nun wärmeisolierten Dachterrasse des FC-Klubhauses - das gesamte Dach hat eine 26 Zentimeter starke Dämmung bekommen.

Darüber hinaus wurden zwei Heizungen zu einer effizienten Anlage zusammengefasst. „Die Brennerleistung verringert sich dadurch von 80 auf 60 Kilowatt“, sagte Regier. Im Sanitärbereich wurden energiesparende Duschköpfe eingebaut. Die alten Glasbausteine ersetzte der Verein zudem durch Wärmeschutzfenster.

Für die 148.000 Euro teure Sanierung hat der FC mithilfe von Ecosport viele Zuschüsse bekommen. Von der Region gab es 68.000 Euro, vom Regionssportbund kamen 29 000 Euro. Die Stadt steuerte 11 000 Euro bei. Den Rest finanzierte der Verein aus eigener Kasse und in Eigenarbeit. „Dass wir jetzt die Früchte in Form von Energieeinsparungen einfahren können, ist nur möglich, weil unsere Mitglieder das Projekt in unzähligen Arbeitsstunden unterstützt haben“, betonte Regier.

Priebs hob bei der Feierstunde die Breitenwirkung des Ecosport-Programms hervor. „Die Vereinsmitglieder erleben, dass praktischer Klima- und Umweltschutz gleichzeitig ein komfortables Klubheim bedeutet und ihren Verein fit für die Zukunft macht“, sagte der Umweltdezernent.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.