Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Familienberatung eröffnet in neuen Räumen

Lehrte Familienberatung eröffnet in neuen Räumen

Die Familien- und Erziehungsberatungstelle (FEB) Burgdorf hat ihr Angebot ausgeweitet und eine Außenstelle in den ehemaligen Räumen der Barmer Ersatzkasse an der Burgdorfer Straße 10 a in Lehrte eingerichtet. Am Mittwochvormittag wurden die neue Räume offiziell eröffnet.

Voriger Artikel
Burgdorfer Straße: Einbruch bei Tagespflege
Nächster Artikel
Verwaltungsnebenstellen bis Ende Juni dicht

Sie beraten künftig mindestens vier Tage pro Woche (von links): Kerstin Bartling, Leonie von Kleist, Carsten Schoenian und Sebastian Uhlig. Es fehlt: Esther Quindt.

Quelle: Katja Eggers

Lehrte. Seit April beraten dort fünf Fachkräfte aus den Bereichen Psychologie, Sozialpädagogik sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie an mindestens vier Tagen pro Woche. Das Angebot ist kostenlos und umfasst unter anderem Beratung in Erziehungsfragen, bei Schulproblemen und Familienkonflikten, Verhaltensauffälligkeiten sowie Trennung und Scheidung.

Die Beratungsstelle war bisher im Familienservicebüro im Rathaus untergebracht. Die FEB Burgdorf hatte dort 2010 eine Außensprechstunde an einem Nachmittag eingerichtet. "Wegen der großen Nachfrage wurde das Angebot allerdings schnell auf drei Tage ausgeweitet", erklärte Matthias Möller, FEB-Gesamtleiter der Region. Allein im vergangenen Jahr wurden in Lehrte rund 200 Familien betreut.

Die Räume im Rathaus platzten jedoch bald aus allen Nähten. Die Beratungsstelle an der Burgdorfer Straße ist nun größer und heller. Sie liegt mitten in der City, der Eingang ist an der Parkstraße. "Die Lage ist zentral aber dennoch diskret", betonte Lehrtes Erster Stadtrat Uwe Bee bei der Eröffnung.

Ins Familienservicebüro im Rathaus seien Jugendliche oft nur ungern zur Beratung gekommen. "Da mussten sie am Eingang der benachbarten Tanzschule Jegella vorbei, das war vielen unangenehm", berichtete FEB-Mitarbeiterin Kerstin Bartling.

Erwin Jordan, Sozialdezernent der Region Hannover, nannte den Umzug der FEB einen großen Schritt. "Unserem Ziel, Kinder, Jugendliche und Familien in der gesamten Region niedrigschwellig zu unterstützen, sind wir deutlich näher gekommen", sagte er.

doc6urph9j89i9e9rdggia

Sozialdezernent Erwin Jordan (von links) spricht bei der Eröffnung mit den FEB-Mitarbeitern Kerstin Bartling, Leonie von Kleist, Carsten Schoenian und Sebastian Uhlig. Es fehlt: Esther Quindt.

Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x62dcnvniq66mmhl0x
Stadt soll gesperrte Feldwege für Radler öffnen

Fotostrecke Lehrte: Stadt soll gesperrte Feldwege für Radler öffnen