Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr Ahlten: Übungsplatz ist immer noch Baustelle

Lehrte Feuerwehr Ahlten: Übungsplatz ist immer noch Baustelle

Die Feuerwehr Ahlten schlägt Alarm: Der dringend benötigte Übungsplatz ist immer noch eine Baustelle. Weil der Boden nicht tragfähig war, musste die Stadt nachbessern. Mittlerweile rollen dort wieder die Bagger. Der Platz soll noch in diesem Jahr fertig werden. Bis dahin muss die Feuerwehr ausweichen.

Voriger Artikel
Am Frauensporttag bleiben die Männer draußen
Nächster Artikel
240 Menschen lassen sich für Ali typisieren

Eigentlich sollte die Feuerwehr ihren Übungsplatz im Wiesengrund schon spätestens nach der Sommerpause in Beschlag nehmen können, derzeit rollen auf der Fläche aber noch die Bagger.

Quelle: Katja Eggers

Ahlten. "Wir wissen aber nicht wohin", klagt Ortsbrandmeisterin Regina Lehnert. Im vergangenen Jahr waren die Helfer auf den direkt an den Übungsplatz grenzenden Parkplatz ausgewichen. Dort wird aber ebenfalls gebaut - es entstehen 70 neue Parkplätze. Auf den Schulhof der benachbarten Grundschule kann die Feuerwehr auch nicht mehr, denn dort stehen mittlerweile Container.

In den Wintermonaten waren die Helfer noch ohne Übungsplatz ausgekommen. "Aber jetzt beginnt die Freiluftsaison und da müssen wir draußen üben", betont Lehnert. Die Stadt kann jedoch keine Ausweichfläche anbieten. Fachdienstleiter Markus Baumgarten verspricht aber, dass sowohl der Park- als auch der Übungsplatz noch in diesem Jahr fertig werden. "Auch wenn es dort bisher noch nicht so aussieht", sagt er.

Derzeit laufen auf dem Areal die Pflaster- und Asphaltarbeiten. Zuvor hatte die Stadt dort so genannte Geogitter verlegen müssen, weil der Boden in den Randbereichen nicht tragfähig war. "Da ist seinerzeit das eine oder andere nicht richtig umgesetzt worden", erklärt Baumgarten. Die Mängel im sogenannten Unterbau waren Ende März entdeckt aber schon vor Jahren verursacht worden, als im Wiesengrund das Neubaugebiet entstanden war. Weil die Garantie, also die Gewährleistungspflicht, mittlerweile abgelaufen ist, bleibt die Stadt auf den Kosten für die Nachbesserung sitzen. Wie hoch diese sind, kann Baumgarten noch nicht sagen.

Ebenfalls nachbessern muss die Stadt laut Stadtsprecher Fabian Nolting bei einem undichten Regenwasserkanal. Er verläuft unter der Straße Im Wiesengrund und wurde im Zuge des Neubaugebietes falsch verlegt. Auch das wurde erst bei den jetzigen Bauarbeiten für den Übungsplatz festgestellt. Als Folge ist in dem Gebiet der Boden extrem feucht. Auch das behinderte die Bauarbeiten. Sie kamen zwischenzeitlich sogar völlig zum Erliegen.

"Die Verzögerungen sind bedauerlich, können beim Bauen aber nicht ausgeschlossen werden", sagt Nolting. Die Feuerwehr sucht derweil nach Ausweichmöglichkeiten. "Wir hatten damit gerechnet, dass wir den Platz spätestens nach der Sommerpause nutzen können", sagt Stadtbrandmeister Jörg Posenauer. Für zwei Dienste im Mai stellt die Firma Alka eine Fläche zur Verfügung. Eine weitere private Wiese ist ebenfalls im Gespräch. Für die Ausbildung der Aktiven, die zum Üben mit schweren Fahrzeugen anrücken, seien die ungepflasterten Flächen aber nicht geeignet. "Die Feuerwehr hat jetzt ein echtes Problem", betont Stadtbrandmeister Jörg Posenauer.

doc6pi74sf1jbliv38wehv

Im vorderen Bereich entstehen 70 öffentliche Parkplätze, auch sie sollen noch in diesem Jahr fertig werden.

Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.