Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Kleinkunstabend begeistert mit speziellem Mix

Lehrte Kleinkunstabend begeistert mit speziellem Mix

Die Mischung aus lokalen und überregional bekannten Künstlern zieht. Auch der fünfte Abend der Kleinkunst ist am Sonnabend im Lehrter Forum wieder restlos ausverkauft gewesen. Diesmal erlebte das Publikum unter anderem HipHop tanzende Lehrterinnen, Sportakrobatik aus Ilten, schräge Jonglage und einen sprechenden Pinguin.

Voriger Artikel
Bubble Soccer: 13 Teams kicken in Kugeln
Nächster Artikel
Neubau der Feuerwache verschiebt sich

Einfach knuddelig: Bauchredner Daniel Reinsberg lässt Pinguin Scholli plaudern.

Quelle: Katja Eggers

Lehrte. Moderator Hieronymus begrüßte die Zuschauer mit einem muffigen "Mahlzeit", guckte böse und warnte schon mal vorab: "Wir werden uns noch kennenlernen - und ich komm'  auch in die hinteren Reihen." Im Laufe der Veranstaltung musste vor allem die erste Reihe dran glauben und dem pöbelnden Polterer für seine Zaubertricks erst Geld, dann Jacken leihen und schließlich als Quizkandidaten auf die Bühne.

Dort ging in zwei Vorstellungen jeweils zweieinhalb Stunden die Post ab. Das Duo Spot the Drop wirkte in Strickjacke und Pollunder zwar harmlos, jonglierte aber meisterhaft. Bauchredner Daniel Reinsberg war aus Berlin angereist und hatte Pinguin Scholli mitgebracht. Der plapperte, wie ihm der Schnabel gewachsen war, riss einen Witz nach dem anderen und rockte schließlich die Bühne.

Akrobatisch wurde es mit dem Berliner Martin Schepers alias Herrn Benedict und der Gruppe Acrophobia vom MTV Ilten. Während Schepers scheinbar schwerelos im so genannten Cyr Wheel, einem Sportgerät ähnlich dem Rhönrad, kreiste, verblüfften die jungen Damen aus Ilten mit spektakulären Wurfelementen und Hebefiguren. Als lokaler Act traten zudem die HipHop-Mädels der Tanzschule Jegella auf und zeigten angesagte Moves und Steps aus dem HipHop- und Streetdance. Donnernden Beifall gab es am Ende für alle.

Anders als bei den früheren Kleinkunstabenden hatten die 800 Zuschauer diesmal feste Sitzplätze. "Dadurch konnten wir die langen Schlangen am Einlass vermeiden", sagte Udo Gallowski, Chef des federführenden Stadtmarketings. Auch die Vorbereitung mit den Künstlern sei entspannt verlaufen. "Wir mussten lediglich noch spontan eine Showtreppe für den Moderator bauen", sagte Gallowski.

doc6pf5qhdnu5l1jply4inu

Fotostrecke Lehrte: Kleinkunstabend begeistert mit speziellem Mix

Zur Bildergalerie

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.