Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Im Hohnhorstpark erklingen Poesie und Prosa

Lehrte Im Hohnhorstpark erklingen Poesie und Prosa

Im Lehrter Hohnhorstpark sind am Sonntag, 17. September, Lyrik und Prosa zu hören. Die Gartenregion Hannover und der Naturschutzbund (NABU) Burgdorf, Lehrte und Uetze laden zum Spazierpicknick im Hohnhorstpark ein.

Voriger Artikel
Stadt will 113,5 Millionen Euro investieren
Nächster Artikel
Bürger sollen bei Marktstandort mitreden

Der Hohnhorstpark zeigt sich bereits von seiner herbstlichen Seite.

Quelle: privat

Lehrte. Marie Dettmer wird mit den Besuchern ab 14 Uhr durch die Anlage schlendern und an besonderen Stellen aus Lyrik und Prosa rezitieren. Am Ende des literarischen Spaziergangs geht es auf die große Streuobstwiese des NABU, wo die herbstlich reifen Äpfel leuchten. Wer möchte, kann sich dort über Obstsorten und den Fledermausschutz informieren oder sich auch gern zum gemütlichen Picknick unter den Obstbäumen niederlassen. Kaffee und Kuchen gibt es ebenfalls.

Der Hohnhorstpark erstreckt sich mitten in Lehrte über eine Fläche von 28 Hektar. Im Jahr 2008 wurden dort eine Streuobstwiese und eine offene Wiesenlandschaft angelegt. Überregionale Bedeutung hat der Park durch das Lehrter Bluesfestival erlangt, das am ersten Septemberwochenende stets scharenweise Bluesfreunde an den Rodelberg lockt.

Treffpunkt für den poetischen Spaziergang ist der Wasserturm im südlichen Parkbereich. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen werden jedoch per E-Mail an gartenregion@region-hannover.de oder telefonisch unter der Nummer (05 11) 61 62 26 29 erbeten.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x6nfd65qlf1i0lordhq
Verein wünscht von Stadt Hilfe für Dorfladen

Fotostrecke Lehrte: Verein wünscht von Stadt Hilfe für Dorfladen