Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Zu viele Mängel: Feuerwehrfahrzeug stillgelegt

Lehrte Zu viele Mängel: Feuerwehrfahrzeug stillgelegt

Die Lehrter Feuerwehr hat ihren Gerätewagen Gefahrgut stillgelegt. Grund dafür sind zu viele Mängel an der Ausrüstung des aus den Neunzigerjahren stammenden Spezialfahrzeugs. Der Lehrter Rat soll nun die Anschaffung eines neuen Gefahrgut-Fahrzeugs bewilligen. Kosten: 270.000 Euro.

Lehrte. "Etliche technische Geräte auf dem Fahrzeug haben das Ablaufdatum überschritten", sagt Stadtbrandmeister Jörg Posenauer. Der Einsatz der Geräte könne sei nicht mehr zu verantworten. Und damit sei nun der gesamte ABC-Zug nicht mehr einsetzbar, heißt es in einer Beratungsvorlage der Stadtverwaltung für die politischen Gremien.

Es reiche hier auch nicht aus, einzelne Gerätschaften einfach auszutauschen, meint Posenauer. Denn diese würden dann wiederum nicht mehr zu den bestehenden Ausrüstungsstücken passen beziehunsgweise würden in ihrer Verbindung gar nicht zugelassen. Die zusätzliche Ausgabe von 270.000 Euro für ein neues Feuerwehrfahrzeug erzeugt nun erst einmal ein weiteres Minus im städtischen Haushalt. "Wir waren zwar überrascht, aber die Ausgabe ist nun einmal notwendig", sagt Der Erste Stadtrat Uwe Bee.

Dass die die Lehrter Feuerwehr mit ihrem Gefahrgut-Spezialfahrzeug oft im Einsatz ist, zeigt eine aktuelle Zahl. 20 Gefahrguteinsätze verzeichnete die Ortsfeuerwehr allein im vergangenen Jahr. Vor allem durch Unfälle auf der Autobahn 2 und bei Problemen ansässiger Logistikunternehmen mit ihren Fahrzeugen war das Spezialfahrzeug gefordert.

Wenn der Rat am Mittwoch, 19. Oktober, die Ausgabe beschließt, dauert es noch rund ein Jahr, bis das neue Fahrzeug in Betrieb genommen werden kann. "Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr ist trotzdem weiter gesichert", versichert Bee. Ende diesen Monats bekommt die Lehrter Feuerwehr zunächst ein sogenanntes Trägerfahrzeug von der Region Hannover ausgeliehen. Die Ausrüstung, also einen sogenannten Abrollcontainer Gefahrgut, stellt die Berufsfeuerwehr Hannover zur Verfügung. Falls in der Zwischenzeit in Lehrte Gefahrguteinsätze notwendig werden, rückt die Berufsfeuerwehr Hannover an. "Wir werden von dort sehr gut unterstützt", beteuert Posenauer.

Ausgabe wird immer wieder verschoben

Eigentlich war der Ersatz des Lehrter Gefahrgut-Gerätewagens schon für das Jahr 2015 geplant. Doch nach dem plötzlichen Ausfall der Drehleiter im vergangenen wurde das Geld für diesen Posten umgewidmet. Im Haushalt 2016 tauchte die Anschaffung dann auch nicht auf - wegen der Ausgaben für Flüchtlinge hatte sich die Feuerwehr mit der Stadtverwaltung zu einer nochmaligen Verschiebung der Ausgabe auf das Jahr 2017 geeinigt. Das galt vor einem knappen Jahr noch als unbedenklich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Patricia Oswald-Kipper

Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.